Optisch geschärft und technisch weiterentwickelt – Der VW Touareg ist jetzt mit noch effizienteren Diesel-Motoren unterwegs

© Volkswagen

Neu beim gelifteten Touareg, der ab 52 125 Euro zu haben ist, sind unter anderem die Frontpartie mit serienmäßigen Bi-Xenon-Scheinwerfern und geändertem Grill sowie die leicht modifizierte Heckpartie. Ansonsten ist es bei den bekannten Design-Linien geblieben: Das Fahrzeug ist relativ flach gehalten und wirkt deshalb nicht wie ein bulliger Schlammwühler, sondern eher wie ein elegantes, aber sehr muskulöses Fahrzeug – nicht zuletzt durch die stärker ausgestellten Radhäuser über den Hinterrädern.

Die Karosserie ist selbst tragend, so dass das Fahrzeug hohen Straßen-Komfort bieten kann. Für die nötige Sicherheit im Gelände ist die Karosserie in bestimmten Bereichen verstärkt. So ist es tatsächlich möglich, mit dem eleganten Touareg schwerstes Gelände zu bewältigen. Verschiedene neue Assistenzsysteme sind im Angebot – so die serienmäßige Multi-Kollisionsbremse und eine neue automatische Distanzregelung ACC.

Als Antriebe stehen vier Motoren zur Wahl. Basismotor ist der 3,0-Liter-Sechszylinder-TDI in der Leistungsstufe 150 kW/204 PS, der schon für einen ordentlichen Vortrieb ausreicht. Diesen Motor gibt es auch mit 193 kW/262 PS, der im Vorgänger noch 180 kW/245 PS leistete. Er bietet zudem ein 30-Nm-Plus beim Drehmoment, das nun auf bullige 580 Nm hochgeschraubt wurde. Der Normverbrauch beider Motoren konnte von 7,0 beziehungsweise 7,2 Liter auf jeweils 6,6 Liter Diesel gesenkt werden. Top-Selbstzünder ist der 250 kW/340 PS starke 4,2-Liter-V8-TDI, bei dem auf 100 Kilometern 9,1 Liter Kraftstoff durchlaufen.

Für Ottomotor-Freunde gibt es weiterhin den Hybrid 3.0 TSI +E, dessen Sechszylinder per Kompressor aufgeladen wird und 245 kW/333 PS leistet. Zur Gesamtleistung von 279 kW/380 PS trägt der Elektromotor mit 34,3 kW/46 PS bei. Eine Nickel-Metallhydrid-Batterie, die die Antriebsenergie des E-Motors speichert, ist in der Reserveradmulde untergebracht. Mit dieser Vollhybrid-Version, die für 77 525 Euro verkauft wird, ist es möglich, bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h rein elektrisch zu fahren. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch liegt bei nur 8,2 Litern auf 100 Kilometern. Doch diese stärkste, aber auch teuerste Touareg-Version werden auch nach Ansicht von VW wieder nur drei Prozent der Kunden wählen.