Nichts für Leichtmatrosen: Jeden Sonntag fürstliche Völlerei und üppiges Gelage für echte Gourmands beim Brunch im Pirates Berlin

Jeden Sonntag von 9 Uhr bis 14 Uhr Brunch im Pirates Berlin. © Spreewiesn GmbH & Co. Beach Betriebsgesellschaft KG

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Direkt an der Spree steht am einen Ende der markanten Oberbaumbrücke, das einer Burg der Mark Brandenburg ähnelt, die von Friedrichshain nach Kreuzberg führt, das Pirates Berlin. Das erinnert an einen Speicher, der auch in Hamburg und also an der Elbe stehen könnte.

Auf vier Etagen wird dort längst nicht mehr gespeichert und also gelagert, sondern gefeiert und veranstaltet. Gegessen und getrunken wird zwar auch im 300 m² großen Eventdeck im ersten Obergeschoß, auf dem bis zu 120 Personen Platz haben, doch vor allem im nicht kleineren Erdgeschoß mit Sitzplätzen bis zu 170 Personen. Zählt man die Terrasse dazu, dann kommen 1.110 m² hinzu und weitere 400 Sitzplätze. Im Sommer sitzt man dort lässig auf der Holzterrasse unter Palmen, im Winter unter Heizpilzen, jedenfalls im überdachten Bereich. Wenn das nicht geeignet ist für ein Brunch, was dann?!

Also gibt es zur Begrüßung am Eingang und mit anschließender Platzierung gleich einen Welcomedrink. Und der ist im Preis von 18,50 Euro pro Person für das ganze große Buffet enthalten. Kinder bis 5 Jahre speisen kostenlos und Kinder zwischen 6 und 10 Jahre für 7,50 EUR. Fair geht vor, auch am Buffet. Das ist aber auch kein Problem, denn das ist groß und aufgebaut an einem ganz langen Tisch.

Brot und Brötchen, Süßes und Saures, Salziges und so weiter, also Bitteres, aber auch allerlei Heißes und Kaltes wird geboten, dazu Fisch und Fleisch und sogar beachtenswerte Sättigungsbeilagen. Auch ein Englisches Frühstück ist möglich oder eines mit Honig und Marmeladen. An Käse- und Wurstsorten mangelt es ebenfalls nicht.

Mit in der Advents- und Weihnachtszeit dabei sind Weihnachtsgebäck, sogar Stollen-Stückchen und köstliche Kuchen. Und Obst fürs gute Gewissen!

Nachtisch mit lecken Cremes und Keksen beim Brunch an einem Sonntag im November 2021 im Pirates Berlin. © Münzenberg Medien. Foto/BU: Stefan Pribnow, Aufnahme;: Berlin 14.11.2021

Wir vom WELTEXPRESS griffen vor allem bei den Salten und der leckere Paella, einem spanisches Reisgericht aus der Pfanne, das besonders in und um Valencia beliebt ist, zu, ließen uns allerdings auch beim Geflügel mit Rot- und Grünkohl sowie klasse Klößen nicht lange bitten.

Sehen wir richtig, es gibt nicht nur frischen Fisch im Pirates, sondern auch Aal? Sieht aus wie Aal, riecht und schmeckt wie Aal, ist Aal. Und wir essen Aal.

Wer Cornflakes mag und Müsli möchte, alles da und zwar reichlich. Dafür sowie für Frühstücksflocken und -cerealien wird neben frischer Vollmilch (wahlweise auch laktosefrei) sogar Hafermilch angeboten. Wahrlich, das Angebot ist breit gefächert für eine fürstliche Völlerei, ja, ein üppiges Gelage für echte Gourmands und solche, die das werden wollen, im

Pirates Berlin

Adresse: Mühlenstraße 78-80, 10243 Berlin, Deutschland

Kontakt: Telefon: 030 97002414, E-Brief: reservierung@piratesberlin.com

Heimatseite im Weltnetz: piratesberlin.com

Öffnungszeiten: 9 Uhr bis 14 Uhr

Kleiderordnung: keine