Mittags ein Filetstück dry aged – Fleischfest im Filetstück (Das Urgestein) in der Berliner Schönhauser Allee

0
323
© Filetstück
Das Rindfleisch, das auf unseren Tellern landet, stammt von Donald Russell aus Irland und ist sowohl kernig als auch zart, statt weich und labberig oder zäh und ledrig. Das mag an der irischen Luft und den immergrünen Weiden liegen oder an den vielen Regenbögen, die in Irland zuhause scheinen, jedenfalls ist ordentlich Fett dran. Und das ist gut so. Denn wir wollen alles andere als Schnellmastrinder aus dem Stall. Das wissen auch die Besseresser und bestellen Fleisch von über 6 Millionen Rindern, die auf Irlands Grün grasen, wobei auf den einzelnen Farmen in der Regel 40 bis 120 Rinder und in Ausnahmefällen auch 250 Rinder zu Hause sind. Fleisch der Marke Donald Russel, die 1974 von den Schotten John M. Stone und William Donald gegründet wurde, gilt als Rindfleisch oberster Güte und ist immer am Knochen trocken gereiftes irisches Rindfleisch. Unter dieser Marke gelangen von Irland aus nur unter Edelstücke wie Filet, Entrecôte und Hohrücken in den Export, nach Deutschland, nach Berlin und in den Prenzlauer Berg.
Im dortigen Filetstück (Das Urgesteint) schwingt Malik Staroste seit Juli 2014 das Zepter in der Küche und legt an einem Mittwochmittag als Chef de Partie höchstpersönlich Hand an unser schönes Stück Fleisch an und dieses auf einen Lavastein. Neben Donald Russel sind wunderbare weitere Fleischsorten wie Rind (Pommersches) vom alten Schwarzbunt aus Mecklenburg Vorpommern oder vom Rotbruntrind (Freesisch Entrecôte) aus Norddeutschland oder Nordrheinwestfalen im Angebot. Statt Rauch- werden dem Lavastein sei Dank Röstaromen geboten. Keine Frage: Wir speisen ein Filetstück dry aged. Und möchten wir dazu mehr als Meersalz? Nein, keine Saucen.
Diese Woche vom 22. bis 26. Februar 2016 in der Zeit von 12 bis 15 Uhr gibt es wie jede Woche ein gutes Gourmetlunch genanntes Mittagsmahl. Der Plan sieht Rinderfiletspitzen am Montag, Lammfilets am Dienstag sowie das berühmte Filetstück dry aged Steak am Mittwoch, Donnerstag und Freitag vor. Das klingt nicht nur prächtig, das ist es auch.
Zum famosen Fleisch werden beste Beilagen gereicht. Ab sofort werden Süßkartoffelespuma mit Wirsing, Kokos und Jus aus 100 Prozent Kalbsknochen sowie einen kleiner Blattsalat mit Sonnenblumenkernen vom Chef de Rang Stefan Steinhöfel serviert. Im Preis von 17,50 Euro sind zudem ein Saftschorle und ein Kaffeegetränk enthalten.
Nach dem Lunch genießen wir einen köstlichen Kaffee und versprechen: Auf Wiedersehen!
* * *

Das Filetstück – Das Urgestein, Schönhauser Allee 45, 10435 Berlin, Telefon: 030 48820304, E-Mail: Mail: schoenhauser@filetstueck.de, Web: http://filetstueck-berlin.de/cms/urgestein/

Öffnungszeiten für den Gourmetlunch: Montags bis freitags, mittags von 12 bis 15 Uhr
Anzeige