Messermann sticht in Oberhausen zu – Schweben mehrere Menschen in Lebensgefahr?

Messer, Blut ...
Messer. Blut. Quelle: Pixabay

Oberhausen, Deutschland (Weltexpress). Merkel-Deutschland schreibt sich Messermann. Heute stach einer in Oberhausen zu. Unter der Überschrift „Nach Angriff in Oberhausen: Mehrere Menschen schweben in Lebensgefahr – Bericht“ wird in „Sputnik“ (19.11.2020) mitgeteilt, dass „ein Mann nach Angaben der ‚WAZÄ mehrere Menschen mit einer Stichwaffe teils lebensgefährlich verletzt haben. Der mutmaßliche Täter wurde von der Polizei festgenommen.“

In „T-Online“ (19.11.2020) wird unter dem Titel „Berichte aus NRW – Angriff in Oberhausen – mehrere Menschen verletzt“ mitgeteilt, dass „ein Sprecher der Polizei mitteilte“, dass „bei dem Vorfall vier Menschen verletzt worden“ seien. „Sie werden den Angaben zufolge in Krankenhäusern zum Teil intensivmedizinisch betreut. Mindestens eine Person schwebe in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen und ebenfalls verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.“

In „WAZ“ (19.11.2020) wird unter „Attacke mit Stichwaffe – Angriff in Oberhausen: Mehrere Menschen in Lebensgefahr“ von Christoph Husemeyer darüber informiert, dass „die Opfer … zum Teil intensivmedizinisch behandelt werden“ müssen.

Über den Täter teilten Polizisten noch nichts mit.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung