Luca di Montezemolo zeigt die Zukunft von Ferrari

0
331

Wie alle Ferrari-Modelle der Sonderserien weist auch der 458 Speziale eine Reihe technischer Neuerungen auf; durch die er zu einem durch und durch einzigartigen Fahrzeug wird für Besitzer, die nach einem noch reinrassigeren Sportwagen suchen, der extreme Fahremotionen  vermittelt. Die Innovationen betreffen das gesamte Auto und umfassen sowohl Ferrari-Patente als auch Weltpremieren, insbesondere im Hinblick auf den Motor, das aktive Aerodynamik und die elektronische Steuerung, die dieses Fahrzeug auszeichnen.

Der Motor, der 605 PS bei 9.000 U/min auf die Straße bringt und eine außerordentlich hohe Leistungsdichte von 135PS/l liefert, ist der leistungsstärkste Ferrari-8-Zylinder-Saugmotor aller Zeiten, vergleichbar mit reinen Rennmotoren.

Eines der Hauptmerkmale des Fahrzeugs sind die neuen, von Ferrari zum Patent angemeldeten beweglichen Aerodynamikkomponenten im vorderen und hinteren Teil der Karosserie, die es ermöglichen, dass in Kurven, wo es auf maximalen Abtrieb ankommt, und auf Geraden, wo statt dessen der Luftwiderstand auf ein Mindestmaß verringert werden muss,
unterschiedliche aerodynamische Konfigurationen eingestellt werden können.
Der 458 Speziale besitzt einen ausgezeichneten Abtrieb (Ca-Wert) von 0,53, der sich dank der genannten  aktiven Aerodynamik nicht nachteilig Cw-Wert auswirkt, der bei nur 0,35 liegt.

Anzeige