Louis-Marc Aubry, vom Eisbären- zum Panther-Trikot – Larry Mitchel wollte ihn

Berliner Eisbären gegen Schwenninger Wild Wings am 2. Januar 2017 in Berlin.
Louis-Marc Aubry. © 2017, Foto: Joachim Lenz, BU: Stefan Pribnow

Ingolstadt, Deutschland (Weltexpress). Bis März 2020 war der am 11. November 1991 in Trois-Rivières, Québec, Kanada, geborene Louis-Marc Aubry ein Eisbär in Berlin. Nun trägt der Stürmer das Panther-Trikot. Künftig spielt er für den ERC Ingolstadt.

Nach sehr vielen Spielen in der American Hockey League (AHL) und nicht gerade wenigen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bleibt der Kanadier der DEL also erhalten.

Unter der Überschrift „Ex-Eisbär wechselt nach Ingolstadt“ wird in „Sport1“ (16.11.2020) mitgeteilt, dass er „überraschend von den Eisbären Berlin zum Ligakonkurrenten“ wechseln würde.

Nun, in Berlin wollte man Aubry nicht. Larry Mitchell jedoch wollte ihn, rief ihn nach Auskunft von Aubry an dessen Geburtstag am 11.11.2020 an gratulierte offensichtlich nicht nur. Keine Frage: Mitchell verstärkt Ingolstadt mit Aubry.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung