Landtagswahl in Bayern – CSU stürzt ab, SPD im freien Fall

0
178
Freier Fall. Quelle: Pixabay

München, Deutschland (Weltexpress). In den letzten Jahren sind die Altparteien gewaltig abgestürzt. Im Grunde befinden sich die Parteien der Merkel-Regierung im freien Fall. Von 2013 auf 2018 ist die Union aus CDU und CSU von 40 Prozent auf 26 Prozent abestürzt und die SPD von 28 Prozent auf 15 Prozent.

Die Prognose von Infratest dimpa, die umgehend nach 18 Uhr in der ARD verkündet wurde, lautet:

CSU 35,5 Prozent
Bündnis 90/Die Grüne 18,5 Prozent
Freie Wähler 11,5 Prozent
AfD 11 Prozent
SPD 10 Prozent
FDP 5 Prozent
Die Linke 3,5 Prozent
Sonstige 5 Prozent

Die erste Hochrechnung von 18.24 Uhr lautet:

CSU 35,3 Prozent
Bündnis 90/Die Grünen 15,5 Prozent
Freie Wähler 11,6 Prozent
AfD 10,9 Prozent
SPD 9,9 Prozent
FDP 5,1 Prozent
Sonstige 8,7 Prozent

Die geschätzte Wahlbeteiligung beträgt 72,5 Prozent. Das wäre eine der besten Beteiligungen seit den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Christian Ude (SPD) sprach davon, dass sich die SPD im freien Fall befindet. „Die SPD hat über die Hälfte ihrer Wähler entweder verloren oder abgestoßen. Da muss alles auf den Prüfstand“, sagt Ude.

Anzeige