„Kleine Größen der Region“ – Genuss auf Schloss Teschow

Das Konzept wird in drei weiteren Hotels eingeführt, die zu den arcona Hotels & Resorts gehören: Im Sommer durch Peter Herrmann im Hotel auf der Wartburg in Eisenach, ab Herbst durch Andreas Klatt im Osnabrücker Steigenberger Hotel Remarque und im Augsburger Steigenberger Drei Mohren.

Großen Wert legen der neue Hoteldirektor Ralf Fränkel und ebenso neue Küchenchef Markus Görner auf Weine, die zu den Speisen korrespondieren. Während derzeit viele Restaurants den Einkaufspreis mit sechs oder sieben multiplizieren und so die Flaschenpreise auf der Weinkarte in die Höhe treiben, bieten die vier í€-la-carte-Restaurants der arcona-Gastronomie moderate Flaschenpreise und erfreuen so ihre Gäste.

Die Karte wechselt saisonal alle acht bis zehn Wochen.

Die entsprechend wechselnde Weinauswahl korrespondiert zu den Speisen.

Ein regionales Menü wäre etwa Bouillabaise von Müritzfischen und Flusskrebsen; Ostseelachs und sein Kaviar mit Kartoffellauchpüree und Roter Bete.

Ein Menü aus einem Weinbaugebiet heißt „Toscana“ und setzt dem Gast vor: Kleine Schweinerei vom bunten Bentheimer mit Focaccia und Graupen; Seeteufel auf Kichererbsenpüree und Minestrone.

Darüber hinaus bietet das „Conrad“ ein wechselndes Vitalmenü an, das asiatisch inspiriert ist.

Zusätzlich hat der Gast die Möglichkeit, í  la carte zu speisen.

Der neue Küchenchef Markus Görner möchte das „Conrad“ zu den bundesweit führenden Restaurants im Segment „Regionalküche“ machen. Zuletzt war der 36-Jährige Zweiter Küchenchef im Relais & Châteaux Hotel Bülow Residenz in Dresden und erkochte im Team von Dirk Schröer für das Restaurant „Caroussel“ einen Michelinstern und 18 Punkte im Gault-Millau-Führer 2010.

Jeweils rund 200 Kilometer von den Metropolen Berlin und Hamburg und 60 Kilometer südlich von Rostock liegt das Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow eingebettet in die sanfte Hügellandschaft des Naturparks Mecklenburgische Schweiz umgeben von einem 120 Hektar großen Anwesen und einem malerischen Blick auf den Teterower See. Seit das Hotel im Sommer 2008 in den Besitz der arcona Hotels & Resorts GmbH überging, wurde das Haus neu positioniert. Zum einen konnten die Qualität angehoben, die Golfplätze verbessert und der Wellnessbereich erweitert sowie neue Spa- und Wellnessangebote entwickelt werden.

Neben der Kulinarik legt man auf Schloss Teschow auch bei Ausflugsangeboten und In-House-Aktivitäten Wert auf Regionalität. Insofern können Hotelgäste nicht nur die moderne Variante der Küche Mecklenburg-Vorpommerns im Feinschmecker-Restaurant „Conrad“ und der Gutsschänke „von Blücher“ erleben, sondern bei einer „Kuh-Safari“, bei einer Wanderung mit dem Jäger durch die Wälder oder bei einem morgendlichen Fischfang die Region kennenlernen und ungewöhnliche Urlaubserlebnisse mit nach Hause nehmen. Die Kooperation mit den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, die Einrichtung eines Kinderclubs, die Beteiligung an Dorfaktivitäten wie etwa den Brotbackfesten sind weitere individuelle Mosaiksteine, die Schloss Teschow nicht nur für Golfer und Wellnessfreunde, sondern auch für Kulturinteressierte und Feinschmecker attraktiv machen.

Im historischen Schlossteil, dem zwischen 1838 und 1842 erbauten Herrenhaus, befinden sich 17 großzügige und hochwertig ausgestattete Zimmer und Suiten, die den Charme vergangener, hochherrschaftlicher Zeiten ausstrahlen. Weitere 76 elegante Zimmer und Suiten befinden sich im modernen Flügelbau des Schlosses, dem klassizistischen Stil des Haupthauses angepasst. Auch von diesen Zimmern hat man einen weitläufigen Blick auf den Schlosspark mit seinem alten Baumbestand, auf den Teterower See oder auf die Driving Range. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Telefon, ISDN, Minibar sowie TV und verfügen über einen WLAN-Anschluss. Die Zimmer und Suiten sind großzügig geschnitten. Bereits Standardzimmer haben eine Größe von etwa 35 Quadratmeter.

Die Kavaliershäuser „von Blücher“ und „von Moltke“ sind nur wenige Meter vom Hauptgebäude entfernt. Dort stehen weitere 20 Doppelzimmer sowie sieben Apartments zur Verfügung, zwischen 55 und 125 Quadratmeter groß. Die Zimmer und Apartments eignen sich für Familien, da sie zum Teil über eine komplett ausgestattete Küche verfügen.

Die 1400 qm große Tennishalle neben der Gutsschänke „von Blücher“ verfügt über eine Bühne und wird für Konzerte ebenso genutzt wie für festliche Bälle oder für die jährlich stattfindende Silvestergala.

Die Gutsschänke „von Blücher“ ist dem Haupthaus wenige Meter vorgelagert und diente früher als Korntrocknungshalle. Der Akzent liegt auch hier auf regionaler Küche, weshalb es als Vorspeise etwa „Mecklenburger Kleinigkeiten“ anstelle von spanischen Tapas gibt.

Das großzügige Anwesen mit altem Baumbestand, sanft geschwungene Hügel, die idyllische Landschaft des Teterower Sees bilden die Kulisse des 110 Hektar großen Golfparks. Die beiden Plätze werden kontinuierlich optimiert, seit 2008 wurden zum Beispiel 100 Bäume gepflanzt. Während der öffentliche 9-Loch-Akademieplatz ideal für Anfänger ist, bietet der 18-Loch-Meisterschaftsplatz auch für erfahrene Golfspieler so manche Herausforderung: Einige Löcher warten mit Blindabschlag oder gleich drei Wasserhindernissen auf. Gäste, die ihr Spiel optimieren möchten, können dies beim Golf Professional Mitch Bligh tun, der auch Platzreifekurse durchführt. Der Golfclub Schloss Teschow e. V. bietet seinen Mitgliedern viele Vorteile an: www.gc-schloss-teschow.de

Der Innenpool des Wellnessbereichs ist mit dem zum Schlosspark gelegenen Außenpool verbunden. Der Dampfbadbereich umfasst ein römisches Schwitzbad (Tecaldarium), ein Aroma-Dampfbad (Vaporium) sowie einen Kaltbaderaum (Frigidarium). Neben einer finnischen Sauna steht den Gästen auch das Rasul-Dampfbad zur Verfügung. Der mit Wasserbetten neu eingerichtete Ruheraum „Wellness Lounge“ und der umgebaute Umkleidebereich, beide in warmen Erdtönen gehalten, runden das Angebot ab.

Im Beautybereich werden Gesichtsbehandlungen mit Collagen, Weinhefe- oder Seidenextrakten angeboten. Neben klassischen Sport-, Fußreflexzonen- und Wohlfühlmassagen kann der Gast Rücken- und Wirbelsäulenmassagen nach Breuß und Dorn oder das Blockaden lösende Kinesio-Taping buchen. Neu angeboten werden zudem die indianische Schmetterlingsmassage Aponi und das Bewegungsprogramm Indian Balance, die beide das innere Gleichgewicht stärken sollen.

Schloss Teschow setzt auch auf Medical Wellness und bietet unter anderem „Metabolic Balance“ und „Rauchfrei in sieben Tagen“ an, die zusammen mit den beiden im Haus praktizierenden Internisten entwickelt wurden: Dr. Margit Kölbel ist spezialisiert auf Stressmanagement, Naturheilverfahren, Homöopathie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM); Dr. Arnulf Preusler ist zusätzlich qualifiziert in Metabolic Balance, Hypnotherapie (nach Milton Erickson) und NLP. Entsprechend können Symptome wie chronische Schmerzzustände, Überlastungszustände, Allergien, Abwehrschwäche, Tinnitus oder Rheuma behandelt werden.

Morgendliche Aqua-Fitness-Kurse finden täglich statt und sind im Übernachtungspreis enthalten. Nordic-Walking-Kurse werden ebenfalls kostenlos angeboten, die erforderlichen Stöcke stehen den Gästen kostenfrei zur Verfügung. Eine Streckenkarte, die auch Joggern zur Orientierung dienen kann, ist an der Rezeption erhältlich. Für Leih-Fahrräder wird eine Pauschale von sechs Euro pro Tag berechnet. Eine Umgebungskarte mit dem Radwegenetz liegt an der Rezeption bereit. Darüber hinaus ist es möglich, mit dem Ruderboot den angrenzenden Teterower See zu erkunden. Wer sich auf dem Wasser lieber fahren lässt, kann am hoteleigenen Bootssteg auf die Barkasse „Regulus“ steigen, die stündlich den Hotelstrand ansteuert, und auf die Burgwall-Insel übersetzen. Alle Ausflügler können sich ebenso wie die Golfspieler ein Lunchpaket mitgeben lassen.

Direkt gegenüber von Schloss Teschow befindet sich der „Reiterhof Silberberg“ der Familie Wruck.

* * *

Info: Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow, Gutshofallee 1, 17166 Teterow/Teschow, Tel. 03996/1400, Fax 03996/140488, E-Mail: info@schloss-teschow.de, Websites: www.schloss-teschow.de, www.arcona.de