Frische mit Freude – Das Restaurant „CHA CHA Positive Eating“ strebt erfolgreich nach Harmonie

0
309

Es ist Montagabend als wir das Restaurant in der Friedrichstrasse betreten. Ein Tag, der erfahrungsgemäß weniger Gäste auf die Straße und in die Lokale lockt. Das CHA CHA ist ein recht großer Laden mit unterschiedlichen Gastbereichen. Alles ist hell, funktional, freundlich und angenehm. Lichte Farben und wenig Schnick-Schnack, eher eine moderne Form ansprechender Schlichtheit.

Vom anderen Ende des Raumes lächelt Buddha herüber, passend zum leichten Motto der Küche in der schlanken Version. Der einzige ausladende optische Fixpunkt in ansonsten stylisher Weite. Später erfahren wir, dass dieser keine schnöde Deko ist, sondern für die sehr gläubigen Angestellten ein Beschützer und Glücksbringer. Eine Handtasche oder Jacke in Buddhas aufgehaltenen Hand zu parken wäre deshalb aus Respektsgründen keine gute Idee für den Gast. Aber das nur am Rande.

Denn das wichtigste in einem Restaurant ist, na klar, das Essen und das ist, um es gleich zu sagen, sehr gut. Große Portionen zu angemessenen Preisen. Die sehr freundliche Bedienung bringt uns zunächst die „cha cha Starter Platte (10,90€)“, die mit schräg angeschnittenen spring-rolls, Mango-Fenchel- und Gurken-Salat, vier Satay-Ananas-Spießen und zwei unterschiedlich würzigen Erdnuss-Dips reichlich bestückt ist. Auch der „Thai-Erdnuss-Hühner-Mango Salat (8,70€)“ ist in Limetten-Ingwer-Marinade ist lecker. Etwas für die Dame, die soeben vom Sport aus dem Quartier 205 kommt und noch Appetit hat: Macht satt, aber nicht dick.

Wie die Speisekarte ist die offen gehaltene Küche in Segmente unterteilt. Suppen, Currys, Nudeln: alles wird an separaten Stationen durch viele rasche Griffe in kurzer Zeit zubereitet. Ganz so wie in den mobilen Kochstationen Asiens, deshalb der Name „Thai Street Kitchen“.

„Um die Speisen schnell und weitgehend fettfrei zu bereiten, nutzen wir Induktionwoks“ erläutert „CHA CHA“-Chefkoch Denny Buchta. Benutzt wird nur ganz wenig Sesamöl, dafür viel aromatischer Fisch- und Gemüsefond. „Die Stationen sind dazu untereinander computertechnisch vernetzt, denn in Stoßzeiten müssen wir große Mengen Essen zeitlich möglichst optimal fertig stellen“.

Nach dem informativen Gespräch und einem Blick in den blitzblanken hinteren Bereich der Küche probieren wir noch etwas weiter auf der Karte. Die ist übrigens angenehm übersichtlich und nicht überladen, etwa alle 3-4 Monate werden Gerichte ausgetauscht, wird Neues ausprobiert. Hinzu kommen die monatlich wechselnden Special-Karten: Im Mai wird Spargel das Thema sein, im Juni dann vegetarische Fruchtcurrys.

Das „Massaman-Curry (9,70€)“ wird mit mariniertem Rindfleisch aus der Region zubereitet und mit Zwiebeln und Kartoffeln gereicht, „rotes Bio-Garnelen-Ananas-Curry (10,30€)“ in roter Curry-Kokosmilch, mit Gemüse und Ananas. Bio-Garnelen heißt dabei, dass diese zwar in Farmen gezüchtet werden, das aber unter natürlichen Bedingungen und ohne Einsatz von Antibiotika.

Zu 95% sind die Gerichte laktose- und glutenfrei, Suppen und Salate können auch als kleine Portion bestellt werden, es gibt eine Kindersektion, fast alles kann auch mitgenommen werden. Unbedingt probieren sollte man auch einen der asiatischen Drinks, die unter anderem mit Zitronengras, Hibiskus, oder Mandel-Orange Geschmack angeboten werden. Für sensible Gaumen sind die Gerichte mit 0-3 Chili-Symbolen als Schärfeskala gekennzeichnet. Aber „thaischarf“ wird im CHA CHA sowieso nicht gekocht, denn das können nur die wenigsten europäischen Gaumen und Mägen vertragen.

Unser Fazit: Empfehlenswert

– Ein sehr angenehmes Restaurant an zentralem Ort mit fairen Preisen für reichhaltige Portionen. Gute Qualität, alles sehr frisch!

– Die Getränke sind etwas teurer, aber noch ok.

– Wohl nichts für Hardcore-Authentizitätsfanatiker, aber

– Das Essen ist einfach sehr gut und schmeckt ausgezeichnet.

– Stylishe Lounge-Atmosphäre, die sich vor allem auch für größere Besuchergruppen sehr gut eignet.

***

Restaurant "cha chí  – positive eating"
Friedrichstrasse 63
10117 Berlin

Öffnungszeiten
Mo – Fr 11 – 23 Uhr, Sa 12 – 23 Uhr, So 12 – 22 Uhr
Telefon 030 – 206 259 613


Kontakt:

service.friedrichstrasse@eatchacha.com

Internet:

http://www.eatchacha.com/berlin/berlin-friedrichstrasse.php

Anzeige