Klein, stark, farbenfroh und mit Blitznarbe – Der neue Opel Corsa

0
470
© GM Comanpy

Die Frau auf dem Fahrersitz, die sich streckt wie Lola Lola einst im Blauen Engel, taff mit Tiny Tits und Beinen wie die Dietrich, an dessen Enden elegante High Heels vor dem Hightech im Inneren des Opel Corsa glitzern, wünscht Mann sich gerne als Beifahrerin und darf die Blicke bei ihr lassen, denn das Automobil ist echt automobil. Der automatische Parkassistent übernimmt das Parken, nachdem die Parklücke gefunden wurde. Endlich ist die Hand am Lenkrad frei für die Dame an des Fahrzeugführers Seite. Nur die Füße – die beim Sausen nicht in Schuhen mit hohen Absätzen stecken sollten – müssen noch Gas- und Bremspedal treten – oder auch nicht.

Lenken ist beim neuen Opel Corsa in der Stadt noch leichter, denn der Fahrer oder die Fahrerin kann einen Knopf drücken und den serienmäßig eingebauten City-Modus aktivieren. 
Die Knöpfe zum Drehen und Tasten zum Drücken für das eine oder andere Assistenzsystem genannte Accessoire passt zum Petting im Freestyle-Modus. Ein Toter-Winkel-Warner bringt die Rückspiegel zum leuchten. Neben diesem Assistenten und dem bereits genannten Parkassistenten sind weitere tolle Technik bzw. Assistenten im Angebot wie der Spurassistent, der Verkehrsschild-Assistent, der Front-Kollisionswarn-Assistent, der Fernlicht-Assistent und der Berg-Anfahr-Assistent, wenn`s steil statt geil wird.
Wir verbrachten ein paar tolle Tage im Testwagen und dürfen wahrlich schreiben, dass zuerst das Äußere angenehm überrascht. Das Schöne ist klar, rund und mit Kanten und die Linien des Opel Corsa lassen ihn wie einen Kombi erscheinen, auch wenn er es nicht ist. Der seit Ende 2014 gebaute und Anfang 2015 in Deutschland auf den Markt gebrachte neue Corsa ist – keine Frage – ebenfalls ein Kleinwagen. Gegenüber dem „alten“ Corsa der vierten Generation, der auch als Opel Corsa D bezeichnet wird und zwischen 2006 und 2014 gebaut wurde, erscheint der Opel Corsa E wesentlich eleganter und markanter, kräftiger und cooler. Äußerlich scheint der Rüsselsheimer, der in einem Werk der Adam Opel AG in Eisenach und Saragossa vom Band läuft, richtig gut drauf und auf der Höhe der Zeit in Europa zu sein. Der neue Corsa hat unbestritten etwas vom Kleinstwagen Adam und vom Mittelklassewagen Insignia und liegt irgendwo dazwischen.
Ein dezent eingefügtes Panorama-Schiebedach lässt sich nicht nur locker und leicht bedienen, es bietet Aus- und Weitblicke und lässt die Sonne ins Innere – wie es uns gefällt. Vomit wir beim Innenraum wären, in den Insassen durch zwei oder vier Türen einsteigen. Eine weitere Tür ist für den Köfferchenraum. Den Corsa von Opel kann man zwar als 3- und 5-Türer kaufen, doch wer die Hecktür öffnet, der weiß, dass der zur Verfügung stehende Platz nicht für mehr als sieben Sachen oder ein paar High Heels für den Schuhwechsel zwischendurch reicht. Wir zwei konnten immerhin die 60:40 geteilte Rücksitzbank klappen und Raum für richtig Reise-Gepäck gewinnen.
An kalten Tagen lassen sich die Frontscheibe, die Außenspiegel, das Lenkrad und die Vordersitze beheizen. Für einen Kleinwagen ist das wirklich prima und Premium. Prächtig ist die eingangs erwähnte Fröhlichkeit bei den zur Verfügung stehenden Farben wie beispielsweise die Uni-Sonderfarben „Sunny Gelb“, „Schnee Weiß“ oder „Magma Rot“, der Zweischicht-Perleffekt-Sonderfarbe „Apfel Grün“ und „Nacht Blau“ oder „Mint Grün Metallic“ oder „Muskat Braun Metallic“
Als Motoren bietet Opel für den Vorderradantrieb des Corsa E Dieselmotoren mit 1248 cm ³ Hubraum und Ottomotoren von 999 cm ³ bis 1398 cm ³ Hubraum. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm nach EU-Klassifizierung mit Euro 6. Der Vierzylinder-Reihenmotor mit Turbolader bringt 74 kW und 100 PS. Damit sei nach Hersteller eine Beschleunigung von 0 auf 100 in 11 Sekunden und ein eHöchstgeschwindigkeit von 185 km/h zu erreichen. Serienmäßig ist dafür ein 6-Gang-Schaltgetriebe im Auto. Lediglich der Vierzylinder Reihenmotor bietet bei 66 kW (90 PS) neben einem 5-Gang-Schaltgetriebe ein 6-Stufen-Automatikgetriebe oder optional eine 5-Gang-Easytronic-Getriebe als klassisches automatisches Schaltgetriebe, das bekanntlich einen guten wie günstigen Wirkungsgrad hat. „Die Start/Stop-Technologie ist immer mit an Bord“, berichtet mir ein Opelianer.
In einer Pressemitteilung vom 26.08.2014 teilt Opel mit, dass der neue Corsa E „zum attraktiven Einstiegspreis von 11.980 Euro ”¦ als sportlich geschnittener Dreitürer mit Benzinmotor“ bestellt werden könne und Autofahrer „effizienten Fahrspaß mit den Dieselvarianten ”¦ ab 14.930 Euro“ hätten. „Für einen Aufpreis von lediglich 750 Euro ist der neue Corsa als komfortabler, familientauglicher Fünftürer zu haben UPE inkl. MwSt.)“ heißt es weiter.
Die gute Wahl bei den Motoren und vier Ausstattungsvarianten Selection, Edition, Color Edition und Innovation plus der sportlichen OPC Line treiben den Preis für den Kleinwagen, der beim Euro NCAP-Crashtest vier von fünf Sternen erreichte, schnell nach oben. Der Corsa mit den starken Leistungen ist cool, doder der Preis ist heiß. Ob der Wunsch Wirklichkeit wird und man sich nach dem Kauf des Kleinwagens mit der „Blitznarbe“ und allen großartigen Ausstattungen samt zusätzlichem Zubehör noch die „prächtiger Partnerin“ oder den passablen Partner passend zum Corsa E leisten kann oder man zaubern können muß wie Harry Potter, das ist hier die Frage.
Unterstützungshinweis:
Die Recherche wurde von Opel Deutschland unterstützt.
Anzeige