Kamera zukleben: Neue Solidaritätskampagne für Andrej Stenin

0
319

Aus Solidarität mit Stenin haben alle Bildkorrespondenten von Rossiya Segondya ihre Kameras mit #освободитеАндрея1 bzw. #freeAndrew zugeklebt, sich so fotografieren lassen und die Bilder in sozialen Netzwerken veröffentlicht. Damit protestieren sie gegen Festnahme von Journalisten in Konflikten.

Die Aktion wird dauern, bis Andrej Stenin frei ist. Jeder kann mitmachen, indem man das Objektiv seiner Kamera mit einem Zettel zuklebt, darauf #освободитеАндрея oder #freeAndrew schreibt, sich damit von anderen fotografieren lässt und das Foto in einem sozialen Netzwerk veröffentlicht. Und im WELTEXPRESS!

Stefan Pribnow, Journalist und Verleger: "Wir machen mit bei dieser Kampagne, bleiben am Thema dran und berichten weiter darüber in einigen der wichtigsten Sprachen der Welt. Denn das geht alle an."

Mit Material von RIA Novosti

Anzeige