Gibt es nichts Vergleichbares? – Zum neuesten Porsche-Buch von Randy Leffingwell

0
572
Ein Porche im
Ein Porche im "Porsche"-Buch vn Randy Leffingwell. © 2018, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow.

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Der Motorbuch-Verlag legt aktuell ein Porsche-Buch von Randy Leffingwell mit Fotos insbesondere von Michael Furman „und seinem Team“ vor, das vor allem eines ist: eine Hommage in bunten Bildern mit reichlich Text.

Der in Santa Barbara, im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien, lebende Leffingwell ist allgemein als US-Autor und Motorrad-Fotograf bekannt, der allerlei Bücher über die Motorrad-Marke Harley-Davidson geschrieben und bebildert hat, aber auch Bücher über Porsche. Ihm halfen bei diesem 256-seitigen Buch über Porsche vor allem Dieter Landenberger vom Porsche-Archiv und Jens Torner vom Porsche-Fotoarchiv. Dass dabei am Ende eine anständige Ausgabe herauskam, das versteht sich also von selbst, zumal der Autor in seiner Danksagung erklärt, sich besonders an „Erzählungen von August Achleitner, Jürgen Barth, Derek Bell, Helmut Flegl, Bernd Kahnau, Eugen Kolb, Thomas Krickelberg, Roland Kussmaul, Harm Lagaay, Grant Larson, Horst Marchart, Hans Mezger, Erhard Mössle, Valentin Schäffer, Gerhard Schröder, Peter Schulz und Rolf Sprenger“ erinnern zu können. Da dürfte einiges an einstigen Erlebnissen und Erfahrungen in das Buch eingeflossen sein.

Randy Leffingwell: Porsche.
Randy Leffingwell: Porsche. © Motorbuch Verlag

Dass das gut so ist, wenn es vor allem um „die Geschichte der Marke Porsche und den sie umgebenden Kult“ geht, das dürfte klar sein wie Kloßbrühe. Noch trüber wird es allerdings, wenn der Autor in Politische Ökonomie zu macht versucht und einen bunten Strauß Mythen vom Marshallplan bis hin zum Wirtschaftswunder präsentiert.

Allerlei Typen werden vom Typ 356 Gmünd Coupé, der als Stammvater gilt, bis zum 918 Spyer, „der aktuell so ziemlich alles in sich vereint, was automobiltechnisch machbar ist“, wie der Autor schreibt, in 36 Kapiteln Porsche-Geschichte im Hegelschen Verständnis vorgeführt. Leffingwell nahm auch die neuesten noch mit ins Buch wie den Macan Typ 95B, den Porsche Typ 919 Hybrid LMPI für den Rennsport oder den Typ 991/II Carrera und Carrera S. Außerdem gibt er sogar einen Ausblik auf die Mission E, „der erst 2020 auf den Markt kommen soll“. Geht es nach Porsche und Randy Leffingwell , gibt es nichts Vergleichbares.

Bibliographische Angaben

Randy Leffingwell, Porsche, Es gibt nichts Vergleichbares, 256 Seiten, ins Deutsche übersetzt von Jasmin Ruffner, Fotos: Michael Furman, 128 sw-Abbildungen, 220 Farbabbildungen, gebunden, Format: 248 x 305 mm, gedruckt in China, Motorbuch Verlag, 1. Auflage Stuttgart 2018, ISBN: 978-3-613-04031-1, Preis: 49,90 EUR

Anzeige