Gegendarstellung

0
297

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Über die Internetseiten www.weltexpress.info verbreiten Sie einen Artikel mit der Überschrift „Joachim Löw, der DFB und die Erdogan-Connection“ vom 06.07.2018.

Dort heißt es in Bezug auf mich sowie Ilkay Gündogan und Mesut Özil

„Vierzig Millionen Bundestrainer auf Deutschlands Sofas traf beinahe der Schlag, als sich die Edelkicker aus dem land der Teppichknüpfer ausgerechnet mit ihrem Staatspräsidenten öffentlich hatten ablichten lassen. eingefädelt hat dies der dubiose Spielermanager Harun Aslarn…“

Hierzu stelle ich fest:

Das treffen zwischen Ilkay Gündogan und Mesut Özil mit dem türkischen Staatspräsidenten wurde nicht von mir eingefädelt.

Weiter heißt es:

„Ein Blick hinter die Kulissen des ARP-Sportmarketing, das Löw und Bierhoff sei Jahren managt…“

Hierzu stelle ich fest:

Herr Bierhoff wird nicht von der ARP Sportmarketing GmbH gemanagt.

Weiter heißt es:

„Harun Aslarn ist ein langjähriger Bekannte und ‚Intimus‘ des türkischen Staatspräsidenten…“

Hierzu stelle ich fest:

Ich bin kein langjähriger Bekannter des türkischen Staatspräsidenten.

Weiter heißt es über mich:

„Er übt aber auch erheblichen Einfluss auf den Bundestrainer und Sportmanager Bierhoff aus. Er begleitet seit 20 Jahren deren öffentliche Auftritte…“

Hierzu stelle ich fest:

Ich habe noch nie die öffentlichen Auftritte von Oliver Bierhoff begleitet.

Weiter heißt es:

Schließlich hatte Gündogand älterer Bruder Ilhan als einer der ganz wenigen stets Zutritt zum Mannschaftslager in Russland.“

Hierzu stelle ich fest:

Ilhan Gündogan ist nicht der Bruder, sondern der Onkel von Ilkay Gündogan. Ilhan Gündogan hatte keine Zutritt zum Mannschaftslager in Russland.

Weiter heißt es in Bezug auf mich sowie Ilkay Gündogan und Mesut Özil:

„Und dann hört man folgenden Kommentar des Beraters Arslan: Es geht bei den beiden Kickern nicht nur um Stolz auf Erdogan und dessen Politik, sondern um die Tugenden des ehrenhaften Bürgers, die in der Türkei deutlich anders definiert würden als in Deutschland. Hierbei spielten etwa die kulturelle Prägung, Identität sowie die Verbundenheit mit der türkischstämmigen Verwandschaft und dem Heimatland der Eltern oder Großeltern eine wichtige Rolle.“

Hierzu stelle ich fest:

Ich habe mich nie vorstehend zu Ilkay Gündogan und Mesut Özil geäußert.

Hannover, den 20.7.2018

Harun Arslan

* * *

Herr Arslan hat Recht. Die Redaktion.

Anzeige