Eine Bande von Ausländern und Antideutschen zieht raubend durch die Migrantenmetropole Berlin

Autos der Polizei mit Berliner Kennzeichen. Quelle: Pixabay, Foto: modi74

Berlin, Deutschland (Weltexpress). In Berlin gehen nicht nur Ausländer in Rudeln auf Menschenjagd, vor allem auf Frauenjagd, sie ziehen mit Antideutschen auch raubend durch die Migrantenmetropole. Alexander Dinger teilt unter dem Titel „Kriminalität – Intensivtäter vom Alexanderplatz machen Berlin unsicher“ in der „Berliner Morgenpost“ (25.9.2020) mit, dass eine Gruppe von „Syrern, Afghanen, Ägyptern, Tunesiern und…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren
Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung