Ein neuer Stern am Kreuzfahrthimmel

MSC Magnifica am Kreuzfahrtterminal in Hamburg

Einen Tag später startet das Schiff Richtung Niederlande, Portugal, Spanien, Kroatien und läuft nach zweiwöchiger Seereise in den Heimathafen Venedig ein. Von dort wird es bis Ende November 36 x durchs nordöstliche Mittelmeer kreuzen. Ziele sind Bari/Italien, Katakolon/Griechenland, Izmir und Istanbul/Türkei, Dubrovnik/Kroatien. Dann werden die Swimming- und Whirlpools nicht mehr mit Schnee und Eis bedeckt sein, wie es am Tauftag der Fall war, denn in der Nacht zuvor hatten knapp 20 Zentimeter Neuschnee der Hansestadt ein erneutes Wintermärchen beschert. Somit funkelten das 60 Meter hohe, weiße Schiff und der Schnee gemeinsam in der Sonne.

Das fast 300 Meter lange und 32 Meter breite Kreuzfahrtschiff bietet bis zu 3.000 Gästen Platz. Es ist das vierte Schiff der Musica-Klasse. Schwesternschiffe sind die MSC Poesia, die MSC Orchestra und die MSC Musica, die zwischen 2006 und 2008 gebaut wurden.

Viel Chrom glitzert in den Treppenaufgängen. Warme Gelb- und Brauntöne dominieren an Wänden und auf Teppichen und vermitteln eine gediegene Atmosphäre. Auf 13 Passagierdecks verteilen sich 1.259 Kabinen unterschiedlicher Kategorien, 17 Themenbars, –Lounges und -Restaurants, Wellness-, Sport- und Unterhaltungseinrichtungen.

Jede Bar verfügt über ein individuelles Design. Besonders extravagant wirken die Tiger Bar mit schwarzgelben Tigerfellmotiven, die 440 Gästen Platz bietet, und die in violett gehaltene L’Ametista Lounge mit 330 Plätzen. Wer es sportiver mag, genießt den Sundowner in der Bar L’Olimpiade. Zum Abhotten geht man in die High Tech Diskothek T32 auf Deck 14, zur Kurzweil ins ganz in grün gehaltene Royal Theater, in dem 1.240 Kreuzfahrer Platz finden. Im Casino Atlantic City kann die Urlaubskasse wieder aufgefüllt werden oder auch nicht.

In den Restaurants L’Oasi, L’Edera, Quattro Venti, Sahara Buffet und Oriental Plaza wird der Gaumen italienisch, aber auch international verwöhnt. Um angefutterte Kalorien wieder abzutrainieren gibt es reichlich Sportmöglichkeiten: zum Beispiel einen Joggingpfad auf Deck 14. Man kann zum Tennisschläger greifen oder sich bei Volley- und Basketball vergnügen. Vier Swimmingpools und neun Whirlpools sorgen für Abkühlung an heißen Tagen. Bei schlechtem Wetter wird das Schwimmbad „La Grotta Azzura“ mit einem Glasschiebedach geschlossen, so dass die Gäste nur von unten nass werden. Das Aurea Spa beherbergt auf 1.160 Quadratmetern ein Panorama-Fitness-Center und bietet vielseitige Massage-, Wellness- und Schönheitsbehandlungen, so dass Körper und Seele gleichzeitig verwöhnt werden.

Und auch für die jüngsten Kreuzfahrer gibt es einiges zu entdecken. Sie können abtauchen in die Kindererlebniswelt „Underwater World“.

Nähere Informationen über Termine und Preise bei:

MSC Kreuzfahrten GmbH
Neumarkter Str. 63
81673 München
Tel.: 089 8563550
Fax: 089 85635539
www.msc-kreuzfahrten.de