Dinnershow mit purer Leidenschaft im Leipziger Stadtbad – Portionen mit Passion

0
245
Musik liegt in der Luft. © 2018, Münzenberg Medien, Foto: Ivan Gartsev, BU: Stefan Pribnow

Leipzig, Deutschland (Weltexpress). Im unter Denkmalschutz stehenden Leipziger Stadtbad, das beinahe zwischen Leipziger Zoo am östlichen Rand des Auwaldes und westlich vom Leipziger Hauptbahnhofes in der Eutritzscher Straße und von dort allerdings ein paar Flanierminütchen in nördlicher Richtung liegt, und das 1916 als „Europas erstes Wellenbad in Betrieb genommen wurde, Badekultur für eine ganze Stadt“ bot, „Tradition schrieb und noch bis in die Neunziger tausende Leipziger das Schwimmen lernten, kann“, so heißt es unter „Herz Leipzig“ „seit 2012 ‚freizügig‘ getagt, gefeiert und ausgestellt werden“. Das klingt vielversprechend.

Passion in Leipzig. © 2018, Münzenberg Medien, Foto: Ivan Gartsev, BU: Stefan Pribnow

Anders formuliert: der Laden scheint einen Besuch auch für Nichtschwimmer zu lohnen und sei förderwürdig. Jedenfalls findet das die Förderstiftung Leipziger Stadtbad, die sich über Gruselführungen zu Halloween zu freuen scheint wie auch über pure Leidenschaft, die in Leipzig Passion geschrieben wird.

Auf jeden Fall trägt die neue Dinnershow im Leipziger Stadtbad den Titel Passion, worunter so viel wie eine leidenschaftliche Neigung, eine Liebhaberei bis hin zu leidenschaftliche Hingabe, ja, einer Inbrunst verstanden werden darf, obwohl ein Lateiner diesen Leuten vermutlich mit passio und also „Leiden“ und „Krankheit“ kommen würde.

Guido Gentzel, künstlerischer Leiter der Dinnershow, verweist hingegen auf eine Extraportion Leidenschaft, wobei sich Extraportion bei einer Dinnershow immer vielversprechend anhört und zwar für Gourmands und Gourmets gleichermaßen, oder? Das Vier-Gang-Menü mit aphrodisierenden Zutaten werde laut Veranstalter, das ist die Exclusiv Events Leipzig, natürlich mottogetreu umgesetzt. Auf den Tischen steht Brot und Butter, auch Kräuterbutter, Tomatenfrischkäse und Avocadocreme sowie dreierlei Salz. Auf den Tisch kommt im Laufe des Abends das, was auf der Karte steht und das liest sich anspruchsvoll. Als Vorspeise wird eine leckere Lachsterrine auf Honig-Senf-Mousse an Wildkräutersalat mit getrockneten Oliven und Knäckebrotchip geboten. Danach wird ein heißes Süppchen zur kalten Jahreszeit serviert. Kürbissuppe mit Kokosmilch, Rucolaöl und – Trommelwirbel – Popcorn. Klassisch und köstlich ist vor allem die knusprige Entenkeule mit Rotweinsauce, Apfelrotkohl, Pastinaken-Vanillecreme und einem nicht zu unterschätzenden Kartoffelkloß. Süßes zum Dessert: Cranberry-Cheesecake mit pinkem Granatapfel-Espuma und Mango-Gelee dazu ein Mandel-Karamell-Eis auf Schoko Crunch. Für alle Vegetarier wird ein fleischloses Vier-Gänge-Menü angeboten, mit dabei: Tofu. Toll für den, der`s mag.

Wenn Männer tanzen und wie Feen durch die Lüfte schweben, dann ist das pralle Passion, pure Leidenschaft wie in Leipzig. © 2018, Münzenberg Medien, Foto: Ivan Gartsev, BU: Stefan Pribnow

Noch besser ist die witzig-spritzige und charmante Glamody-Queen Diva La Kruttke. Die Dame, Diva des Glamody, ist nicht alleine. 20 Stars aus Deutschland, Kuba und der Ukraine, die durch Leidenschaft und unermüdliche Energie internationalen Ruhm erlangten, stehen an ihrer Seite beziehungsweise auf der Bühne. Akrobatik pur präsentiert das Duo Pospelov aus der Ukraine mit ihrer Luft- und Tuchnummern über den Tischen. Die Golden Stars bringen als graziles Männerballett oder dynamisches Akrobatenquartett das Publikum gleichzeitig zum Lachen und Staunen. Kein Auge trocken bleibt auch beim Besuch von Deutschlands bekanntesten Postbeamten Hans-Hermann Thielke. „Mein Name ist Hans-Hermann Thielke, und ich mach hier heute Abend auch mit“, meint der Mann, der singen, tanzen, jonglieren und mit Passion seine Brille putzen kann.

Elegant jongliert und balanciert der mehrfach ausgezeichnete und gut gekleidete Gentleman-Jongleur Jeton Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs formvollendet. Wenn das nicht Passion ist, was der erster deutscher Künstler, der mit dem Oscar der Jonglage, dem Award of Excellence, von der International Jugglers‘ Association (IJA) in Ohio ausgezeichnet wurde, in „großen Sorgfalt“ und mit „Liebe zum Detail ausdrückt“ und (!) „mit welcher er Jonglage, Figur und Musik zu einem Ganzen verbindet“, was dann?

Das Duo Liazeed von der Karibikinsel Kuba zeigt „Handstand-Equilibristik und Pole Act“. Golden Stars aus der Ukraine bieten Akrobatik und Handvoltigen, das zehnbeinige Showballett Tabasco Dos tanzt und die Showband Nightfever spielt an einem rundum gelungenen Abend voll prächtiger Portionen mit Passion.

Leckere Darbietungen aus der Küche und auf der Bühne bietet diese Dinnershow mit purer Leidenschaft.

Fotoreportage

Mehr Bilder zum Beitrag in der Fotoreportage zur Premiere der Dinnershow Passion im Leipziger Stadtbad von Philipp Kumbier.

Informationen

Die Weihnachts-Dinnershow Passion im historischen Stadtbad in Leipzig läuft seit 22. November 2018 und noch bis zum 31.12.2018. Tickets für die insgesamt Spieltermine sind ab 59 Euro im Leipziger Central Kabarett (Markt 9, 04109 Leipzig, Telefon: 0341 52903052 in der Zeit von Montag bis Samstag von 12 bis 18 Uhr) sowie unter www.dinnershow-leipzig.de und an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich.

 

Anzeige