Die Scharia genannte Surensuppe steht über dem Gesetz, sagt ein Komiker in Kairo – Geil oder Glosse: Klimbim dir einen!

0
278
Minarette im Moloch. Über 22 Millionen Menschen leben 2017 in der Metropole Kairo und die Stadt wächst weiter. © 2017, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Dass die Scharia genannte Surensuppe über dem Gesetz steht, das weiß jeder, der sich mit Muselmanen beschäftigt. Gutmenschen aus den Altparteien, besondern aus denen mit dem C im Namen und den sich irgendwie links wähnenden bis hin zum Bündnis 90/Die Grünen genannten Politklimbim, die es im Gegensatz zu den anderen schaffen, in ihrer Revue im Reichstag immer noch eine Nummer draufzusetzen getreu dem Nonsense-Song-Motto: „Und ist es mal nicht wahr, dann mach ich mir ’nen Schlitz ins Kleid und find es wunderbar“.

Nicht so schon wie Ingrid Steger sind der höchste islamische Traumtänzer Ahmad Mohammad al-Tayyeb, der als Großscheich der Al-Azhar Universität in Kairo firmiert. Der Mann gilt quasi als Stellvertreter Allahs auf Erde und scheint die höchste religiöse Autorität des sunnitischen Islam zu sein. Der Muselmane meint allen Ernstes, dass die Scharia für Muselmanen über den Menschenrechten stünde. Wenn`s um seinen Glauben geht, dann versteht der Komiker kein Spaß.

Davon, dass im Muselmanentum die Scharia genannte Surensuppe über den Menschenrechten stehe, schreibt Jürgen Braun, der die Fleisch gewordene Klamotte als menschenrechtspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion angeblich anlässlich einer Reise des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe nach Ägypten traf.

Jürgen Braun berichtet laut Pressemitteilung der AfD vom 20.11.2018 über seine Begegnung der Dritten Art: „Ich fragte nach den Menschenrechten im Islam, die gemäß der Kairoer Erklärung unter Scharia-Vorbehalt stehen. Was ist seine Ansicht dazu? Die Antwort des Großscheichs war eindeutig, er sagte: ‚Die Religion ist bei uns ein Hauptpfeiler der Gesellschaft, und keine Privatsache. Im Westen ist die Religion durch persönliche Freiheiten ersetzt worden. Wir dagegen geben gerne persönliche Freiheiten um der Gemeinschaft willen auf. Menschenrechte schätzen wir, sofern sie mit den Grundsätzen des islamischen Rechts konform gehen.‘“

Schade, dass mit Klimbim Ende der 70er Jahre des 19. Jahrhunderts nach unserer Zeitrechnung Schicht im Schacht war. Schade auch, dass die Serie mit der Surensuppe immer noch läuft.

Andererseits sind Komiker wie der Großscheich von Kairo das Salz in der Surensuppe, oder?

Anzeige