Die Angstrhetorik hat momentan die Lufthoheit, vor allem nach dem Terroranschlag in Berlin

Das Brandenburger Tor in Berlin. Quelle: Pixabay, gemeinfrei, CC0 Public Domain

Frankfurt am Main, Deutschland (Weltexpress). Am Dienstag, den 20. September 2016, erschien in der Frankfurter Rundschau ein Artikel unter der Überschrift „Im Moment haben die Vertreter der Angstrhetorik die Lufthoheit“. Der Soziologe Harald Wälzer wird dazu interviewt, wie weit die Deutsche Gesellschaft vorangekommen ist und wie sehr sie derzeit schlecht geredet wird. Ich werde den…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren