Deutsche Reiseveranstalter teilen anläßlich des Aufstands in Ägypten Sorgen um ihre Gäste, sagen Reisen ab und bieten Umbuchungen zu alternativen Reisezielen an

Am Dienstag verschärfte das Auswärtige Amt in Berlin seinen Sicherheitshinweis. Es rät nun ausdrücklich auch von Reisen in die Badeorte ab. Deutsche Reiseveranstalter reagierten sofort.

Der größte Reiseveranstalter in Deutschland, die TUI, teilt mit, daß sie die Frist für gebührenfreie Stornierungen bis einschließlich 28. Februar verlängert.  Bisher waren nur kostenlose Umbuchungen möglich. Zudem werden alle Reisen nach Kairo und Luxor mit Anreise bis einschließlich 28. Februar abgesagt – auch diese Frist wurde somit um zwei Wochen verlängert. Weiterhin gilt: Reisen in die Badegebiete ans Rote Meer finden bis einschließlich 14. Februar nicht statt. "Durch die Erweiterungen der Fristen möchten wir sowohl unseren Gästen als auch den Reisebüros mehr Planungssicherheit geben", kommentiert Ulrich Heuer, Leiter TUI Krisenstab, die Entscheidung. Mehr unter www.tui.de bzw. der Kunden-Hotline unter der Nummer 0511-567 8000.

Die FTI Group mit ihren Tochterunternehmen FTI, 5vorFlug sowie dem Schwesterunternehmen BigXtra kündigt die Reiseverträge für alle Reisen nach Ägypten für Abflüge bis einschließlich 28. Februar 2011. Gäste der FTI Group erhalten den vollen Reisepreis zurück. Desweiteren heißt es in einer Pressemitteilung der FTI vom 03.02.2011, 17:30 Uhr, daß die Lage in den Haupttouristenregionen am Roten Meer nach wie vor ruhig sei: „Die Gäste der FTI Group, die sich derzeit in Ägypten aufhalten, können ihren Urlaub am Roten Meer unbeeinträchtigt fortsetzen. Der Flugverkehr sowie die entsprechenden Transfers funktionieren reibungslos. Gäste, die trotzdem ihren Urlaub vorzeitig abbrechen wollen, können sich an die Reiseleitung vor Ort wenden. Diese ist bei der Organisation der Heimreise behilflich.

Alle Gäste mit einem gebuchten Abflug nach Ägypten zwischen 1. und 31. März 2011 haben die Möglichkeit, ihre Reise kostenfrei auf ein anderes Reiseziel oder einen anderen Reisezeitraum umzubuchen. Mehr unter www.fti.de

Die Condor Flugdienst GmbH, eine 100prozentige Tochter der Thomas Cook AG, bietet allen Fluggästen mit Abflügen nach Ägypten bis 28. Februar 2011 die Möglichkeit, ihren Flug kostenfrei auf einen späteren Termin bis 11. April 2011 umzubuchen oder zu stornieren. Gäste der Ferienfluggesellschaft Condor, die von und nach Ägypten wollen, werden gebeten, sich vor Anreise zum Flughafen über die Internetseite www.condor.com oder die Internetseite des Abflughafens über mögliche Änderungen im Flugplan zu informieren.

Die Thomas Cook AG, eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist, wird vorerst bis einschließlich 14. Februar keine neuen Gäste der Konzernmarken Neckermann Reisen, Thomas Cook, Bucher Last Minute, Air Marin und Öger Tours nach Ägypten bringen. Wer einen Reisetermin nach Ägypten zwischen dem 14. und dem 28. Februar hat, kann sich entscheiden, ob er gebührenfrei auf ein alternatives Reiseziel umbuchen möchten. Weitere Infos unter www.thomascook.info oder telefonisch: rür Neckermann Reisen und Thomas Cook: 06171 / 65 65 190, für Bucher Reisen: 06171 / 65 65 400, für Air Marin: 01805 / 36 66 36, für Öger Tours: 01805 / 24 25 58

Die Reiseveranstalter der REWE Touristik – ITS, JAHN REISEN und TJAEREBORG – sagen alle Ägyptenreisen mit Abreisedatum bis einschließlich 14. Februar 2011 ab. Als Alternative für Kunden, die eine Reise nach Ägypten gebucht haben, hat die REWE Touristik wie andere Reiseveranstalter auch, Sonderprogramme aufgelegt. REWE Touristik rät zu einer Reise auf die Kanarischen Inseln, in die Türkei und nach Mallorca. Ägyptenurlauber, die einen Urlaub mit Abreisedatum vom 15. bis 28. Februar 2011 gebucht haben, können ihre Reise auf Wunsch kostenlos umbuchen. Ihr Reisepreis wird ohne Abzug auf eine neue Reisebuchung angerechnet. In diesem Fall können sich Gäste direkt mit ihrem Reisebüro oder an die Service-Hotline der REWE Touristik unter der Telefonnummer  02203 – 42875 wenden. Mehr Infos unter www.rewe-touristik.de

Auch alltours flugreisen gmbh sagt alle Reisen nach Ägypten bis einschließlich 14. Februar ab. Davon betroffen sind die Zielgebiete Luxor, Marsa Alam, Sharm El Sheik und Hurghada. Alle betroffenen alltours Urlauber erhalten den Reisepreis erstattet. alltours Gäste, deren Ägypten-Urlaub zwischen dem 15. und 28.02. Februar beginnen sollte, können ab sofort diese Reisen kostenfrei umbuchen. Mehr Infos unter www.alltours.de

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung