Der König kehrt zurück – Wiederaufführung des Ludwig-Musicals im Festspielhaus Füssen

0
1893
© Copyright Ludwig Musical, 2016

Füssen, Deutschland (Weltexpress). Welch eine Traumlage für ein Schauspielhaus. Direkt am idyllischen Forggensee in Füssen mit Blick auf die Schlösser wählte Architektin Josephine Barbarino als Standort für das von ihr gedachte Gebäude als Musical Theater Neuschwanstein. Der Stoff für das Musikstück sollte aus der Region stammen, in der es auch spielt. Das Leben des glücklosen bayrischen Königs, der im Jahr 1886 unter mysteriösen Umständen starb bot genau das Richtige. Am 7. April 2000 kam es zur Uraufführung Ludwig II. – Sehnsucht nach dem Paradies.

Eine bewegte Geschichte begleitete das auch architektonisch interessante Gebäude. Am 11. März 2005 wurde in dem inzwischen umbenannten Festspielhaus Neuschwanstein ein völlig neues Musical über den bayrischen Regenten vorgestellt: König Ludwig² – Der Mythos lebt. Von Konstantin Wecker, Christopher Franke und Nic Raine stammte die Musik mit Texten von Rolf Rettberg.

Unvergesslich die einfühlsamen Musikstücke, wie „Kalte Sterne“ oder in „Palästen geboren“, die dem Besucher des Musicals noch in Erinnerung sind.

Leider blieb die erwünschte Auslastung aus. Der Spielbetrieb wurde im März 2007 eingestellt.

In diesem Jahr geht der Wunsch unzähliger Fans in Erfüllung. In der Zeit vom 11. August bis 4. September öffnet sich bei 29 Vorstellungen wieder der Vorhang für Ludwig und seine Geschichte. Aus den vorausgegangenen wirtschaftlichen Misserfolgen hatte man gelernt. Regisseur Benjamin Sahler mit seiner Produktionsgesellschaft stellte die Finanzierung auf eine solide Basis. Dazu gehörten Crowfunding ebenso wie starke Partner im Produzententeam. Auch viele Privatpersonen unterstützen das Projekt mit Kleinbeträgen sowie Hotels aus der Region.

Die Aussichten auf eine Erfolgsgeschichte sind gut zumal bekannte Namen unter den Schauspielern sind. René Kollo fungiert als Schirmherr. Der Berliner ist einer der gefragtesten Operntenöre, nicht nur in Deutschland. An vier Terminen verkörpert er den „Schattenmann“. Matthias Stockinger als König Ludwig II. ist bekannt aus anderen erfolgreichen Musicals wie „Evita“ oder „West Side Story“. Zu den größten internationalen Musicalstars zählt Uwe Kröger. Er schlüpft im Ludwig-Musical in die Rolle des Psychiaters Dr. Gudden. Die Marktoberdorferin Anna Hofbauer (Kaiserin Elisabeth) spielte schon im Ensemble der ersten Produktion mit.

Das Leben Ludwigs II. und besonders sein Tod, fanden und finden immer wieder Interesse bei Wissenschaftlern sowie bei Philosophen. Ein König der nicht nur auf Eroberungen und Krieg aus war, sondern sich vielmehr der Kunst widmete, sogar Erfindungen machte, der stand außerhalb der damaligen Denkweise. Das Musical würdigt sein „Anderssein“ auf eine außergewöhnliche Weise.

Anzeige