Der iGod ist tot – Im Alter von 56 Jahren ist der langjährige Apple-Chef Steve Jobs seinem Krebsleiden erlegen

0
261
© Apple

"Apple hat einen Visionär und ein kreatives Genie verloren", heipt es beim kalifornischen Konzern. "Die von uns das Glück hatten, Steve gekannt und mit ihm gearbeitet zu haben, haben einen lieben Freund und inspirierenden Mentor verloren." Freunde des iGod können ihre Kondolenzbekundungen und "Erinnerungen" an Steve Jobs hinterlassen und an rememberingsteve@apple.com mailen.

BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf drückt sein Mitgefühl aus und würdigt die Lebensleistung von Jobs: „Steve Jobs war einer der größten Innovatoren seiner Zeit. Er hat den Weg in die digitale Welt bereitet und das Leben von Milliarden Menschen bereichert. Aus einfachen Verhältnissen kommend hat er mit seiner Inspiration und seiner Energie aus dem Nichts eines der bedeutendsten Unternehmen der globalen Wirtschaft aufgebaut. Für viele war er Lichtgestalt und Vorbild. Mit ihm verliert die IT-Branche eine ihrer führenden Persönlichkeiten. Seinen Angehörigen und den Mitarbeitern von Apple drücken wir unser tief empfundenes Mitgefühl aus.“

Anzeige