Das „Maritim Bonn“ ist das erste Hotel in Deutschland mit einer Nachhaltigkeitsauszeichnung von „Green Globe“ – Große Freude bei Hoteldirektor Hans Schaden

0
276
Voll im Trend der Zeit: Das Maritim Hotel in Bonn

Bonn (Weltexpress) – Große Freude in der Bundesstadt Bonn. Es geht um das beliebte Maritim Hotel genau zwischen Bonn und dem Ortsteil Bad Godesberg. Denn in der deutschen UNO-Stadt, der als wichtiger Standort für Klimakonferenzen der Vereinten Nationen gilt, ist das Maritim Hotel von „Green Globe“ für Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden. Auch der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren (EVVC) zertifizierte das Haus für sein herausragendes Umweltmanagement im Kongress- und Tagungsbereich. Das Maritim Bonn ist nach eigenen Angaben das erste Hotel Deutschlands, das diese Zertifizierungen erhält.

Es war keine leichte Übung für das Maritim Hotel, diese für ein Jahr gültige Auszeichnung zu erhalten. Denn es musste mindestens 51 Prozent der insgesamt 248 Kriterien erfüllen. Doch die Leitung hat sich getraut, auch wenn es schier unmöglich schien. Und hier einige Beispiele: Allein durch den Einsatz von modernen energiesparenden Minibars werden 14 000 Euro Energiekosten gespart. Es werden insgesamt 17 Abfallarten getrennt gesammelt und entsorgt. Aber auch der Einkauf hält sich an Nachhaltigkeitsgesichtspunkte: Es werden Waren von regionalen Erzeugern oder fair gehandelte Produkte wie Schokolade oder Biokaffee gekauft. In der Gastronomie verzichten die Mitarbeiter auf einzeln verpackte Würzmittel und Saucen. Darüber hinaus stellt man im gesamten Haus nach und nach auf energiesparende Beleuchtungskörper um. Ausgediente Handtücher und Bettwäsche werden als Lappen genutzt und Porzellanbruch im Straßenbau weiterverwendet.

Einige Maßnahmen gehen zu Gunsten umweltverbessernder Initiativen: Von jeder Tagungspauschale werden zwei Euro an ein zertifiziertes Unternehmen zur CO2-Neutralisierung weitergeleitet. „Es gibt eine ganze Fülle von Maßnahmen, die uns diese tolle, weltweit in 187 Ländern anerkannte Auszeichnung gebracht hat“, freut sich Hoteldirektor Hans Schaden.

Natürlich sind auch für die Gäste die Bemühungen des Hauses sichtbar: In vielen Arrangements ist die Bonner Welcome Card inklusive vieler Vorteile und ÖPNV-Ticket enthalten. Außerdem stehen die Fahrräder des Hauses kostenlos den Gästen zur Verfügung. Bereits seit 2007 engagierte sich das Maritim Hotel Bonn zusammen mit dem Schwesterhotel in Königswinter – im gegenüber liegenden Siebengebirge- für nachhaltiges Handeln in Ökologie, Ökonomie und Sozialem und ist der Initiative „Sustainable Bonn“ beigetreten. Das Projekt „Sustainable Bonn – Konferenzort der Nachhaltigkeit“ wurde 2006 von der Stadt Bonn initiiert und ist seitdem in dem Tourismus & Congress GmbH Region Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler angesiedelt.

So macht wieder einmal ein Gebäude am UNO-Platz positiv von sich reden, fröhlich flattern die Fahnen vor dem Haus und wehen weithin sichtbar den Bundesbonnern und Gästen entgegen.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung