Christian Wulff unterschrieb neues Darlehen angeblich erst nach dem 12. Dezember – Privatkredit wurde aber schon 2010 abgelöst

0
234

Die Bank mit Sitz in Suttgart habe den Darlehensvertrag am 12. Dezember 2011 unterschrieben und Wulff am 15. Dezember zugeschickt, schrieb die Zeitung. Zu diesem Zeitpunkt befand Wulff sich auf einer Reise am Persischen Golf. Er kehrte erst am Abend des 13. Dezembers zurück. An jenem Tag war öffentlich bekannt geworden, dass Wulff sein Haus mit Hilfe eines Privatkredits finanziert hatte.

Nach Angaben der Bank hat Wulff den Vertrag am 21. Dezember 2011 unterschrieben zurückgeschickt. Den Privatkredit hatte er schon 2010 mit einem ersten Darlehen bei der BW-Bank abgelöst.

"Herr Wulff hat sich im Herbst 2009 telefonisch bei der BW-Bank gemeldet auf Empfehlung von Herrn Egon Geerkens. Dem ging ein Gespräch von Herrn Geerkens mit einem Kundenberater der BW-Bank voraus", teilte die Bank mit.

In Spiegel-Online (30.12.2011) heißt es, daß am 21. März 2010 der erste Darlehensvertrag mit Wulff abgeschlossen worden. Der bisher kurzfristig refinanzierte Geldmarktkredit sei nun in ein langfristiges Darlehen geändert worden, teilte die Bank weiter mit.

Mit Material dapd, dpa und Spiegel-Online

Anzeige