Christian Wulff unterschrieb neues Darlehen angeblich erst nach dem 12. Dezember – Privatkredit wurde aber schon 2010 abgelöst

Frankfurt am Main/Berlin (Weltexpress) – Bundespräsident Christian Wulff hat den jüngsten Darlehensvertrag mit der Baden-Württembergischen-Bank (BW-Bank) zur Finanzierung seines Privathauses erst unterschreiben können, als der umstrittene Privatkredit mit der Unternehmergattin Edith Geerkens über 500.000 Euro öffentlich bekannt war. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ am Freitag vorab. Wulffs Anwalt Gernot Lehr sagte dem Blatt, der Zinssatz für das jüngste Darlehen sei am 25. November 2011 zwischen Wulff und der BW-Bank fixiert worden.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren