C5 CrossTourer mit Geländegänger-Optik – Citroën hat die Baureihe um einen höher gelegten Kombi erweitert

0
266
© CitroíƒÂ«n

Elegant, dynamisch und robust zugleich wirkt das Fahrzeug – mit seiner langen Kühlerhaube und der damit einhergehenden lang gestreckten Silhouette, mit der flachen Dachlinie und der markanten Front mit dem großen in die Motorhaube gezeichneten Doppelwinkel. Die Scheinwerfer sind mit LED-Leuchten ausgestattet, die auch am Tage aktiv sind und in Verbindung mit Lichtleitern für ein feines Leuchtband sorgen.

Das Spezielle am CrossTourer und damit auch der Unterschied zum Kombi sind unter anderem Kotflügelverbreiterungen, ein angedeuteter Unterfahrschutz aus gebürstetem Aluminium, 18-Zoll- oder 19-Zoll-Leichtmetallfelgen in Diamant-Matt-Grau, eine gestreckte Dachreling in Matt-Grau und eine um 15 Millimeter höher gelegte Karosserie. Schade: Ein Allradantrieb für richtige Geländefahrten wird nicht angeboten.

Zum Einsatz kommt aber die hydropneumatische Federung „Hydractive III+“: Federn und Dämpfer werden an die Fahrsituation und den Fahrbahnzustand angepasst, unabhängig davon, wie schwer der Wagen beladen ist. Die automatische Absenkung bei hoher Geschwindigkeit verbessert die Aerodynamik. Bei einer Geschwindigkeit unter 10 km/h wird die Karosserie um sechs Zentimeter gehoben; bis Tempo 40 sind es noch vier Zentimeter. So soll die Geländetauglichkeit bei niedriger Geschwindigkeit verbessert werden. Die variable Karosseriehöhe ermöglicht außerdem die Absenkung oder Erhöhung der Ladekante und vereinfacht das Beladen.

© CitroënAlle Passagiere des C5 CrossTourer verfügen über großzügige Platzverhältnisse. Für serienmäßige passive und aktive Sicherheit sorgen neben einer besonders steifen Karosserie und sieben Airbags das elektronische Stabilitätssystem ESP sowie eine so genannte „intelligente“ Traktionskontrolle. Sie verbessert die Bodenhaftung besonders auf verschneitem und matschigem Boden. Für das Fahrzeug ist auch das Citroën eTouch mit einer Funktion für Notrufe oder Pannenrufe und genauer Lokalisierungsmöglichkeit des Fahrzeugs erhältlich.

Für den Antrieb des C5 CrossTourer stehen drei bereits aus dem Kombi bekannte HDi-Dieselaggregate mit Leistungen von 103 kW/140 PS, 120 kW/163 PS und 150 kW/204 PS zur Wahl. Der HDi 140 ist nur mit Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich. Beim HDi 165 hat der Kunde die Wahl zwischen Handschalter und Automatik. Der große Diesel, der Hdi 200, wird nur in Verbindung mit einer Schaltautomatik angeboten. Das Basismodell mit dem kleinsten Selbstzünder an Bord ist für 35 850 Euro zu haben. Dafür gibt es neben den bereits erwähnten Serienfeatures unter anderem einen beheizbaren Fahrersitz mit Massagefunktion, die Klimaautomatik und elektrisch verstellbare Vordersitze.

Anzeige