Blutbad nach Ballerei in Dayton, Ohio, VSA

0
153
Dayton, Ohio, VSA. Quelle: Pixabay

Dayton, Ohio, VSA (Weltexpress). „Bei einem Schusswaffen-Angriff“ sollen in Dayton, im VS-amerikanischen Bundesstaat Ohio, „laut Polizei zehn Menschen … getötet“ worden sein – „darunter auch der Schütze“, worauf in der „Bild“ (4.8.2019) hingewiesen wird. Weiter heißt es dort: „Am Sonntagmorgen um 1.22 Uhr (Ortszeit) das Feuer in der Nähe einer gut besuchten Bar im Oregon District von Dayton. Blutige Bilanz: Zehn Tote, 16 Verletzte.“

In „Spiegel-Online“ (4.8.2019) heißt es, dass „ein Mann hat im Ausgehviertel der Stadt in der Nacht zum Sonntag neun Menschen erschossen“ habe „und … dann selbst von der Polizei getötet“ worden sei. „26 Menschen wurden bei der Attacke nahe einer Bar verletzt.“ Ferner wird darauf hingewiesen, dass „eine zufällig in der Nähe patrouillierende Polizeistreife in weniger als einer Minute vor Ort“ gewesen sei, „nachdem der Täter das Feuer gegen ein Uhr nachts Ortszeit eröffnet hatte.“ „Ohne die schnelle Reaktion der Polizisten hätte es Hunderte Opfer geben können, sagte die Bürgermeisterin“ Nan Whaley.

„So konnte der Angreifer in weniger als einer Minute überwältigt werden“, hießt es dazu in „T-Online“ (4.8.2019.

Laut „Tagesspiegel“ (4.8.2019) würden „die Ermittler … von einem einzelnen Schützen“ ausgehen, der eine „dunkle, schusssichere Schutzkleidung getragen“ und der laut Whaley „eine ’sehr große Waffe‘ mit vielen zusätzlichen Patronenmagazinen benutzt“ habe.

In „RP Online“ (4.8.2019) wird darüber informiert, dass „zu den möglichen Motiven des Täters und zu dessen Identität … zunächst nichts bekannt“ geworden sei. Die Person sei bislang nicht identifiziert worden.“

Anzeige