Blutbad in Hama

0
406

Mindestens 40 Einwohner fielen einem Beschuss des nördlichen Teils von Hama aus schweren Maschinengewehren zum Opfer. Weitere fünf Syrier, darunter zwei Kinder, kamen ums Leben, als ihr Auto von einer Panzergranate getroffen wurde – mit dem Auto hatten sie versucht, die von den Regierungstruppen umzingelte Stadt zu verlassen.

Laut eintreffenden Informationen ist Hama von der syrischen Armee blockiert, im Stadtkern sind Panzer und Panzerwagen der Regierungstruppen stationiert, in der ganzen Region wurden die Telefonverbindungen getrennt.

RIA Novosti

Anzeige