Anex Tour expandiert und schluckt nach Bucher Reisen und Öger Tours auch Neckermann Reisen

0
240
Das letzte Logo von Thomas Cook am Heck von Flugzeugen. © Thomas Cook

Frankfurt am Main, Deutschland (Weltexpress). Anex Tour ist seit ihrer Gründung 1996 auf Expansionskurs. „Das Unternehmen“ würde „rund 6.500 Mitarbeitern“ beschäftigen und habe „in den letzten 24 Jahren jährlich mehr als vier Millionen Gäste betreut“, teilt „hww hermann wienberg wilhelm Insolvenzverwalter Partnerschaft“ mit Hauptsitz in Frankfurt am Main bereits per Pressemitteilung vom 20.11.2019 mit.

Im November vergangenen Jahres meldete der Insolvenzverwalter, dass der türkische Reiseveranstalter Anex Tour Bucher Reisen und Öger Tours erwerbe. Offensichtlich bekommen die Türken den Hals nicht voll und schlagen weiter zu, sind bei der Leichenfledderei im Rahmen der Pleite bei Thomas Cook mittenmang dabei. Ende September 2019 meldeten mehrere Unternehmen der Reiseindustrie Insolvenz an, darunter die Bucher Reisen & Öger Tours GmbH.

Unter dem Titel „Nach Thomas Cook-Pleite – Neckermann geht an türkischen Reiseveranstalter“ wird im „Tagesspiegel“ (2.1.2020) mitgeteilt, dass „die traditionsreiche Tourismusmarke ‚Neckermann Reisen‘ … in türkische Hände“ komme. „Der türkische Reiseveranstalter Anex habe die Markenrechte sowie diverse Internet-Domains aus der Insolvenzmasse der deutschen Thomas Cook erworben, teilte die Kanzlei hww als Insolvenzverwaltung am Donnerstag mit.“

Damit sind die Türken nicht nur mehr in der Russischen Föderation stark vertreten, sondern auch in der Bundesrepublik Deutschland. Die Türken kaufen sich also in für sie bedeutende Quellländer beziehungsweise Quellmärkte ein.

An der Quelle dieser Information, also bei hww hermann wienberg wilhelm Insolvenzverwalter Partnerschaft, wurden keine Angaben zum Kaufpreis beziehungsweise zum Erlös gemacht.

In „Frankfurter Allgemeine“ (2.1.2020) teilt Falk Heunemann unter „Thomas-Cook-Tochter: Neckermann Reisen wird türkisch“ mit, dass „der Reiseanbieter mit Sitz in Antalya … in den vergangenen Jahren vor allem mit Kunden aus Russland und Osteuropa“ wuchs. Von den knapp zwei Millionen Touristen, die Anex Tour allein in die Türkei brachte, stammten 1,7 Millionen aus Russland und den ehemaligen Sowjetstaaten, berichtete Kockar jüngst in einem Interview. Ende des Jahres hat er in Russland auch noch den dort größten Reiseveranstalter Intourist übernommen, der zuvor ebenfalls zu Thomas Cook gehörte.“ Der 46-jährige Anatole Neset Kockar gilt als Gründer und Chef von Anex Tour.

Anzeige