Alarmstufe Tod – Paul-Ehrlich-Institut meldet 10.000 schwere Impfreaktionen und über 1.000 Tote

Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Lohnarbeiter der Lügen- und Lückenmedien verbreiten mehr oder weniger die Information, daß Lohnarbeiter des Paul-Ehrlich-Institutes (PEI) für das ersten Halbjahr 2021 „nach knapp 75 Millionen Impfungen 107.000 Verdachtsverfälle auf Nebenwirkungen durch COVID-19-Vakzine“ verzeichneten.

Daß jede zehnte Reaktion von Gespritzten schwerwiegend war und mehr als 1.000 Menschen starben, das wird beim Hinter-die-Fichte-Führen unter den Teppich gekehrt. Sogar gespritzte Kinder mußten klinisch behandelt werden.