Elf Winzer am Bodensee und „66 Lieblingsgenüsse“ – Annotation

0
64
© Gmeiner
Bodensee, Deutschland (Weltexpress). Für den freien Journalisten Erich Schütz, Jahrgang 1956, den Herausgeber verschiedener Restaurantführer rund um den Bodensee, den Autor des Buches "Bodensee. 66 Lieblingsplätze und 11 Köche" ist das "Schwäbische Meer" längst ein See des guten Geschmacks.

Kein Wunder, den der Weitgereiste, der in Stuttgart und Berlin lebte, zog nach Überlingen und weiß, worüber er schreibt. Im Juni 2012 legte er eine kulinarische Variante des "Bodensee"-Buches aus dem Jahr 2011 vor. Statt 66 Lieblingsplätze werden 66 Lieblingsgenüsse in Form eines kulinarischen Kulturführers im Hosentaschenformat präsentiert. Perfekt für den Rucksack oder den Fahrradkorb, denn den Bodensee umrundet der Mensch bittschön zu Fuß oder mit dem Rad, aber auf keinen Fall rasend, lärmend und stinkend mit Auto oder Motorrad.

Langsam bewegen paßt prächtig zum Slow Food. Wer bedächtig sich bewegt und in die Lokale am "Lake" einkehrt, der gönnt sich ganz und nicht nur dem Bauch etwas Gutes. Von A wie Apfel-Aquavit bis Z wie Ziegenlende segelt Schütz über den See des grandiosen Genusses, kommt bei W wie Winzer in die Flaute und ankert. Zeit für elf ausgewählte "und besonders innovative" Winzer, die in seinem Werk porträtiert werden. Besuchen auch Sie die Weingärtner. Wohlsein!

* * *

Erich Schütz, Bodensee, 66 Lieblingsgenüsse und 11 Winzer, 192 Seiten, Hardcover, Gmeiner Verlag, Meßkirch 2011, ISBN 978-3-8392-1284-4, EUR 14, 90 (D)

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT