Das werden die Hamburg Cruise Days 2014

0
217
© Foto: Elke Backert, 2014
Hamburg, Deutschland (Weltexpress). Der Countdown läuft: Nur noch wenige Tage, dann heißt es „Leinen los“ für die vierten Hamburg Cruise Days. Vom 1. bis 3. August 2014 locken wieder zahlreiche Aktionen zu Wasser und an Land die Hamburger sowie Besucher der Hansestadt an die Hafenkante. Dabei setzen die Veranstalter auf eine gute Mischung aus bewährten und neuen Event-Inhalten.

Sechs Kreuzfahrtschiffe, zwölf Themeninseln, zwei Feuerwerke, der BLUE PORT HAMBURG – schon ab 28. Juli, 21.30 Uhr! – und die Große Hamburg Cruise Days-Parade”¦

Die Schiffe

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Schiffe. Diese sechs Cruise Liner gehen während der Hamburg Cruise Days in Hamburg vor Anker:

MS Delphin (Passat Kreuzfahrten) FR, 1.8.2014, 9.00 – 18.00 Uhr

MS EUROPA (Hapag-Lloyd Kreuzfahrten) FR, 1.8.2014, 23.00 – SA, 2.8.2014, 18.00 Uhr

AIDAstella (AIDA Cruises) SA, 2.8.2014, 6.30 – 20.00 Uhr

Die DEUTSCHLAND SA, 2.8.2014, 10.00 – SO, 3.8.2014, 21.00 Uhr (Reederei Peter Deilmann GmbH)

MSC Magnifica (MSC Kreuzfahrten) SA, 2.8.2014, 10.30 – 20.00 Uhr

AIDAluna (AIDA Cruises) SO, 3.8.2014, 8.00 – 21.00 Uhr

An der Großen Hamburg Cruise Days-Parade nehmen teil: MS Europa, AIDAstella, die DEUTSCHLAND sowie MSC Magnifica.

Höhepunkte auf dem Wasser

Bereits am Freitagabend warten zwei Höhepunkte auf die Besucher: Zur Hamburg Cruise Night von alsterradio wird eine Flotte aus Partyschiffen auf der Elbe zum Feiern einladen, und als Highlight zum Abschluss des ersten Event-Tages wird gegen 22.45 Uhr das blaue MSC Kreuzfahrten Feuerwerk den Himmel über Hamburg erstrahlen lassen.

Am Samstagabend startet um 21.30 Uhr die Große Hamburg Cruise Days-Parade: Vier Cruise Liner, die Cap San Diego und zahlreiche Begleitboote werden gemeinsam elbabwärts schippern – begleitet von einem großen Feuerwerk und individuellen Laser-Botschaften für jedes teilnehmende Schiff. Der NDR überträgt die Große Hamburg Cruise Days-Parade am Samstagabend im Zuge einer zweistündigen Sondersendung.

Blue Port Hamburg

Seit 2008 sorgt der BLUE PORT HAMBURG von Lichtkünstler Michael Batz international für Aufsehen. Das Kunstwerk setzt den nächtlichen Hafen und Hamburgs schönste Sehenswürdigkeiten wie die Elbphilharmonie, den Michel, die Köhlbrandbrücke, die Schiffswerft Blohm & Voss, die Rickmer Rickmers und die Cap San Diego eine Woche lang allabendlich in Szene. Der BLUE PORT HAMBURG erstreckt sich von den Elbbrücken bis nach Övelgönne. Start ist am 28. Juli um 21.30 Uhr mit dem offiziellen „Light Up“ in der Elbphilharmonie im Beisein des Künstlers und der Zweiten Bürgermeisterin Dr. Dorothee Stapelfeldt.

Erstmals in diesem Jahr können Smartphone-Nutzer Teil des Kunstwerks werden: Einfach die App von hamburg.de (iOS) oder Radio Hamburg (Android) herunterladen, die dort enthaltene blaue Kachel aktivieren und am 28. Juli ab 19 Uhr im Rahmen des Public Lightning an der Elbphilharmonie das Smartphone in den Hamburger Himmel halten.

Landprogramm

Auch in diesem Jahr setzen die Veranstalter wieder auf das erfolgreiche Konzept der letzten Veranstaltung, bei dem die Welt der Kreuzfahrt an Land und damit an die Hafenkante gebracht wird. Die vier Kilometer lange Veranstaltungsfläche mit zwölf Themeninseln erstreckt sich von der HafenCity bis nach Altona entlang der Elbe.

Ganz neu sind in diesem Jahr diese Themeninseln und Aktionen:

”¢ Der Premiumpartner der Hamburg Cruise Days, AIDA Cruises präsentiert am Hafentor, mit schönstem Blick auf Elbe und Hafen, mit der „AIDA Urlaubswelt“ eine abwechslungsreiche Themeninsel. Hier können Besucher in der AIDA Beach Lounge und auf der Dachterrasse entspannen oder einen exklusiven Blick auf eine originalgetreue Showkabine der neuen Schiffsgeneration werfen. Im AIDA Family Bereich stehen die jüngsten Kreuzfahrt-Fans bei Spiel, Spaß und Unterhaltung im Mittelpunkt.

”¢ Italienisches Lebensgefühl erwartet die Besucher an der Kehrwiederspitze: Hier lädt die Themeninsel der Reederei Costa Kreuzfahrten ein, die italienische Art der Kreuzfahrt kennenzulernen.

”¢ Erstmalig auf den Marco-Polo-Terrassen: der Kunstturm. Unter dem Motto „Fernweh” können Festivalbesucher hier am Samstag und Sonntag Leinwände bemalen, die an einem Stahlgerüst ausgestellt werden – und so Teil eines Kunstprojekts werden. So entsteht jeden Tag ein zehn Meter hohes, einzigartiges Gesamtkunstwerk.

Aus 2012 sind den Besuchern diese Themeninseln in guter Erinnerung – einige mit neuen Details:

”¢ Das „Cruise Village“ in der HafenCity: Hier schlägt das Herz des Events. An allen drei Tagen findet hier ein anspruchsvolles musikalisches Bühnenprogramm statt, ein gastronomisches Angebot sorgt fürs leibliche Wohl, und der Hamburg Cruise Days-Infostand hilft bei der Orientierung auf dem Event. Zu Gast am Sonntag ab 15.00 Uhr: der „Sommer in der HafenCity“ mit dem „Sommertango“.

”¢ Auf den Marco-Polo-Terrassen können die Besucher bei „Spa & Sports“ kostenfrei Sport- und Wellnessangebote nutzen. Neuer Partner in diesem Jahr: der Fitnessclub Kaifu-Lodge.

”¢ Auf der in diesem Jahr eigenen Themeninsel „Golf & Cruise“, ebenfalls auf den Marco-Polo-Terrassen, setzt Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in Kooperation mit der Golf Lounge das Trend-Thema Golf in Szene – unter anderem mit dem ungewöhnlichsten Abschlag-Platz der Stadt: vom Dach eines Containers auf die Elbe hinaus.

”¢ Im Traditionsschiff-Hafen entführt der nostalgische Markt „Tüdel un Tampen“ in die historische Welt der Hafenarbeit.

”¢ Echte Hamburg Cruise Days-Fans können sich auf der Themeninsel „Shopping“ zwischen Hafentor und Baumwall u. a. mit der Merchandise Linie von MARINEPOOL, dem offiziellen Bekleidungspartner der Hamburg Cruise Days einkleiden.

”¢ Verschiedene Länder der Welt präsentieren sich auf der Themeninsel „Fernweh“ zwischen StrandPauli und Fischauktionshalle musikalisch, tänzerisch und kulinarisch. In diesem Bereich befindet sich auch die Präsentationsfläche des Automobilherstellers Volkswagen, dem offiziellen Car-Partner der Hamburg Cruise Days 2014.

”¢ Auch „Show & Entertainment“ finden erneut ihren Platz auf den Hamburg Cruise Days: Die NDR Showbühne, präsentiert von 90,3 und Hamburg Journal, sorgt auch in diesem Jahr an allen drei Event-Tagen für gewohnt gute Live-Unterhaltung – diesmal jedoch an einem neuen Standort auf dem Landungsbrücken-Vorplatz. Höhepunkt ist der Auftritt der norddeutschen Erfolgsband Santiano. Am Samstag, den 2. August ist außerdem die „Sommertour“ des NDR zu Gast bei den Hamburg Cruise Days – inklusive der beliebten Stadtteil-Wette.

”¢ Das Material Holz und das Thema Tanz stehen wieder im Mittelpunkt der Themeninsel „Kunst und Kultur“ im Holzhafen zwischen Fährterminal und Fischmarkt. An allen drei Tagen können die Besucher hier Holzkunst und Malerei erleben, hochwertiges Design und Kunsthandwerk erwerben oder zu Tango, Salsa und Swing vor einmaliger Kulisse tanzen. Gastgeber am Holzhafen ist wie im Vorjahr die B&L Gruppe.

”¢ Am Samstag ist die „Globetrotter Kreuzfahrten Messe“ in der Fischauktionshalle der Anlaufpunkt für alle, die ihre Kreuzfahrt-Träume in die Tat umsetzen wollen: Auf der Messe werden rund 20 Reedereien sowie die Organisatoren Globetrotter Reisebüro und Globetrotter Kreuzfahrten mit eigenem Stand vertreten sein.

Neue Medien

Auch die Kommunikation rund um die Hamburg Cruise Days geht in diesem Jahr einige neue Wege: Das Magazin hamburg cruise mag präsentiert neben einem umfassenden Programmteil unterhaltsame Geschichten aus der Welt der Kreuzfahrt. Insgesamt 110.000 Exemplare werden auf der Veranstaltung ausgegeben, liegen vorab in ausgewählten Hotels, der Gastronomie und der Tourist Information aus und werden an ausgewählte Haushalte verteilt. Die Veranstaltungs-App liegt in aktualisierter Form vor und ist in diesem Jahr auch für Android-Geräte verfügbar. Neben den Aktivitäten auf Website, Facebook und Twitter findet das Event ab diesem Jahr auch bildreich auf Instagram statt.

„Nach über einem Jahr intensiver Vorbereitungen freuen wir uns nun auf den Start der Hamburg Cruise Days in wenigen Tagen“, so die Veranstalter Katja Derow und Uwe Bergmann. „Es macht uns stolz zu sehen, wie sich diese Veranstaltung bereits in ihrem vierten Jahr weiterentwickelt hat. Die teilnehmenden Schiffe, das umfangreiche und mit viel Herzblut zusammengestellte Land-Programm sowie das Engagement aller unserer Partner versprechen wieder eine inspirierende Veranstaltung mit hoher Aufenthaltsqualität für die Besucher.“

„Die Bedeutung der Hamburg Cruise Days und des BLUE PORT HAMBURG für unsere Stadt ist immens“, erklärt Thorsten Kausch, Geschäftsführer des Hamburg Convention Bureau, das städtischer Hauptpartner beider Veranstaltungen ist. „Sie machen die maritime Identität Hamburgs und die Faszination Kreuzfahrt unmittelbar erlebbar und tragen dazu bei, das positive Bild über Hamburg in der Welt weiter zu festigen. Die zeitliche Zusammenlegung mit der Seatrade ab 2015 wird das Profil Hamburgs als Hafenmetropole und Kreuzfahrtstandort weiter schärfen.“

Die Hamburg Cruise Days sind eine Veranstaltung der uba gmbh und red roses communications GmbH in Kooperation mit dem Hamburg Convention Bureau.

Anzeige