Zitat des Tages: „Amerika ist bereit, die Welt anzuführen“ (Joseph Biden)

Leviathan USA
Leviathan VSA. © CC by US Navy

Washington, VSA (Weltexpress). Über der Welt zieht ein neues Unheil auf. Joseph Biden (DP) macht sich bereit, mit seinen Falken ins Weiße Haus zu ziehen und sämtliche Ministerin der VSA zu übernehmen. Biden, der designierte VS-Präsident und Oberbefehlshaber, der die Wiederbelebung der Weltherrschaft der VSA verkündet, wird seine Falken in die vielen Geheimdienste und auch ins Kriegsministerium schicken.

Unter der freundlichen Fratze eines senilen Großvaters, der bei den eigenen Leuten als Streichler von Frauen und Mädchen berüchtigt ist, verkündet dieser mit den Worten „Amerika ist bereit, die Welt anzuführen“ die Parole seiner Politik.

Die Politik der VSA wird wieder auf Angriff ausgerichtet. Zur Welt gehört das Reich mit seinen Vasallen- und Satellitenstaat, Handelsposten und Strafkolonien und Stützpunkten und so weiter. Drin und drunten sind die Deutschen, draußen die Russen, aber auch die Han-Chinesen, mit denen die Deutschen nicht zu enge Bande schließen dürfen.

Die „Atlantiker“ und also Verräter unter den Deutschen frohlocken bei dieser Vorstellung förmlich im After der Amis. Die Vasallentruppen deutscher Zunge werden in Vasallentreue Gewehr bei Fuß gestellt. Es gilt, was galt: auxilium et consilium!

Der Aftergang gerät umso geschmeidiger, wenn man sich nicht mehr als Deutscher versteht, sondern als Europäer, besser noch als holder Weltbürger mit hehren Werten statt als Deutscher mit Schinken.

Einer, der den Hermann macht, ist weit und breit nicht in Sicht.

Auf den Befreier Germaniens, der den Yankee-Imperialisten ein Varus-Erlebnis beschert, wird man weiter warten müssen.