Wiedersehen mit Yuki Ogimi – Tabea Kemme und Jennifer Cramer werden die Ex-Potsdamerin beim Algarve Cup in Portugal wiedersehen

0
391
Turbinen Duo Tabea Kemme und Jennifer Cramer im Kreise der Nationalmannschaft bei der Vorbereitung zum USA-Länderspiel im April 2013 © Dietmar Tietzmann

Das Dutzend Potsdamerinnen voll

In einer Presseerklärung des amtierenden deutschen Vize-Meisters 1. FFC Turbine Potsdam gab der Verein bekannt, dass insgesamt 12 Spielerinnen von Turbine gegenwärtig mit den Auswahlteams ihrer Länder beim Zypern Cup, beim  Algarve Cup sowie zu Länderspielen unterwegs sind. Das Dutzend voll machte am vergangenen Wochenende Tabea Kemme, die von Bundestrainerin Silvia Neid für die verletzt ausgefallene Linda Bresonik (Paris Saint Germain) nachnominiert wurde. Schon am heutigen Vormittag ging es für die 22-jährige Angehörige der Polizeisportfördergruppe des Landes Brandenburg gemeinsam mit Teamkollegin Jennifer Cramer via Palma de Mallorca nach Portugal. Dort beginnt am Mittwoch, den 5. März 2014, der Algarve Cup, der auch in diesem Jahr wieder hochklassig besetzt ist.

Gruppenspiele am Anfang

Zum Auftakt geht es für die DFB-Auswahl am Mittwoch gegen Island (16 Uhr, live auf Eurosport). Zwei Tage später trifft die Mannschaft von Silvia Neid auf das Team Chinas (7. März, 17.10 Uhr, live auf Eurosport 2), ehe es im dritten und letzten Vorrundenspiel zum Duell mit dem Vize-Europameister Norwegen kommt (10. März, 18.30 Uhr, live auf Eurosport). Die Platzierungsspiele finden am 12. März statt. In Portugal ebenfalls mit ihren Auswahlteams dabei sind Maren Mjelde und Ada Hegerberg (Norwegen), Gudbjörg Gunnarsdottir (Island) und Antonia Göransson (Schweden). Unterdessen bestreiten Lisa Evans (Schottland) und Lia Wälti (Schweiz) mit ihren Nationalmannschaften den Zypern Cup.

Schweden, Norwegen, Island

Vier Mannschaften spielen in Portugal mit Potsdamer Beteiligung. Insgesamt bestreiten zwölf Teams, aufgeteilt zunächst in drei Vierer-Vorrundengruppen, das Turnier.Im Kader der norwegischen Auswahl von Trainer Even Pellerud stehen erwartungsgemäß Maren Mjelde und Ada Hegerberg. Antonia Göransson wurde für die schwedische Nationalmannschaft von Trainerin Pia Sundhage nominiert. Erstmals liegt ein besonderer Turbine-Fokus auch wieder auf der isländischen Auswahl, bei der Torhüterin Gudbjörg Gunnarsdottir beim Algarve Cup mit dabei ist.

Platzierungsrunde nächste Woche

Im direkten Turbine-Duell treffen gleich am ersten Spieltag (5. März) Cramer mit der deutschen sowie Gunnardsdottir mit der isländischen Auswahl aufeinander (Anstoß 16 Uhr, live auf Eurosport). Zwei Tage später, am 7. März, geht es für die norwegische Elf gegen Island (15 Uhr). Im dritten und letzten Vorrundenspiel messen sich schließlich Europameister Deutschland und Vize-Europameister Norwegen miteinander (18:30 Uhr, live auf Eurosport). Die Platzierungsrunde findet am 12. März statt, bislang steht da lediglich die Anstoßzeit des Endspiels um den diesjährigen Turniersieg fest, wohl auch weil diese Partie live auf Eurosport übertragen wird.

Wiedersehen mit Alyssa Naeher

In Portugal gibt es für die Potsdamerinnen auch ein Wiedersehen mit gleich mehreren Weggefährtinnen. So wurde Torhüterin Alyssa Naeher, die 2011 bis 2013 das Turbine-Trikot trug, in den Kader der US-Nationalmannschaft berufen. Mit der Japanerin Yuki Ogimi (2010 – 2013 in Potsdam) ist eine weitere Ex-Turbine beim Algarve Cup dabei.. Auch am Zypern Cup nehmen mit Lisa Evans und Lia Wälti zwei Potsdamerinnen teil. Evans trifft in der Vorrundengruppe B mit der schottischen Elf auf die Mannschaften Australiens, Frankreichs und Neuseelands. Wälti und die Schweizer Nationalmannschaft bekommen es in Gruppe C mit den Teams aus Neuseeland, Irland und Südkorea zu tun. Die Platzierungsspiele werden auch auf Zypern am 12. März (Mittwoch) ausgetragen.

Weiter Weg nach Afrika

Auf  einen sehr weiten Weg zur Nationalmannschaft machte sich am frühen Montagmorgen die Afrikanerin Genoveva Anonma. Die 24-jährige Angreiferin Äquatorial Guineas wurde am vergangenen Donnerstag für das gegen die Elfenbeinküste anstehende Qualifikationsspiel für den diesjährigen Afrika Cup nominiert. Ebenfalls in den nächsten Tagen mit der Nationalmannschaft unterwegs ist zudem Angreiferin Lidija Kulis. Vom 1. bis 7. März 2014 absolviert das Team Bosnien-Herzegowinas einen Lehrgang, in dessen Rahmen es am 6. März auch ein Testspiel gegen das Nationalteam Sloweniens austrägt.

PM Turbine Potsdam

Anzeige