Wertvolle Erde der Indios: Wegweisendes Pilotprojekt zur Herstellung von Schwarzerde im Botanischen Garten der Freien Universität Berlin angelaufen

Organische Biomasse auf dem Kompost im Botanischen Garten Berlin

Berlin (Weltexpress) – Was bisher im Botanischen Garten Berlin auf dem Kompost landete oder teuer entsorgt wurde, soll künftig in einem innovativen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu nährstoffreicher Schwarzerde werden. Das Geheimnis der zukünftigen „Berliner Schwarzerde“ ist die Anwendung der alten Terra-Preta-Technologie, die von Indios im Amazonasgebiet vor Jahrhunderten genutzt wurde. Das Forschungs- und Entwicklungsvorhabens verfolgt den Null-Emissions-Ansatz und das damit verbundene Konzept einer fast vollständigen Kreislaufwirtschaft.

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen des WELTEXPRESS.
Anmelden Registrieren