Werbung auf Whatsapp

0
182
WhatsApp (Symbolbild).

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Ab morgen könnte auf Whatsapp Werbung laufen. Darauf weisen viele Medienberichte hin. „Sputnik“ (31.1.2019) nennt als Grund „das Auslaufen einer Vereinbarung zwischen den App-Gründern, Brian Acton und Jan Koum, sowie dem aktuellen Eigentümer Facebook“.

Die neuen Eigentümer wollen offenbar großes Geld mit Whatsapp verdienen. Laut „Chip“ (30.1.2019) sollen die Anzeigen personalisiert werden. Dazu heißt es: „Nach den Wunschvorstellungen von Facebook soll es dann bei WhatsApp so ablaufen: Plaudern zwei Freunde zum Beispiel über eine kaputte Kaffeemaschine, sollen diverse Angebote mit Kaffeemaschine im Status auftauchen. Das Watchblog „WhatsApp Beta Info“ und die indische Version des Techportals BGR berichten, dass WhatsApp bereits erste Angebote von Unternehmen entgegen nimmt. Die Unternehmen können Werbenachrichten gezielt an bestimmte User nach Region und Altersgruppe zuschicken.“

Das dürfte das größere von zwei Ärgernissen sein, die in diesem Jahr auf die Nutzen zukommen. Kürzlich beschränkte der populärste Messenger-Dienst der Welt das Weiterleitung von Nachrichten auf fünf Empfänger.

Hinzu kommen wird zudem das, was Mark Zuckerberg vergangenes Jahr verkündete: Mit Whatsapp, Instagram und Facebook Messenger bietet der Facebook-Konzern drei der größten Messenger-Dienste weltweit und diese „bisher isolierten Netzwerke über eine vereinte Messenger-Plattform miteinander verbunden werden“, notiert „Connect“ (ohne Datum). „Zuckerberg erklärte, die vereinte Messenger-Plattform sei ein Langzeitprojekt, das wahrscheinlich erst 2020 oder später umgesetzt werde.“

Anzeige