Volker Kauder als Merkels Mann für die Fraktionsführung gestürzt – Ralph Brinkhaus führt künftig die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

0
192
Reichstag in Berlin
Ein Blick in die Kuppel auf dem Reichstag in Berlin. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Die Unionsfraktion aus CDU und CSU im Deutschen Bundestag hat Volker Kauder nach 13 Jahren im Amt des Fraktionsvorsitzenden abgewählt. Ralph Brinkhaus wurde am späten Dienstagnachmittag zum Vorsitzenden gewählt. Laut Deutscher Presse-Agentur soll der Herausforderer mit 125 zu 112 Stimmen die Kampfabstimmung gegen Kauder, der als verlängerter Arm von Bundeskanzlerin Angela Merkel gilt, gewonnen haben.

Die Kanzlerdämmerung geht weiter. Der Sturz von Angela Merkel scheint nicht mehr lange zu dauern. Die nächste Krise kommt bestimmt. Kauder wird sie in der Fraktion nicht mehr glattbügeln können.

Das Ergebnis muss ein solches Beben in CDU und CSU ausgelöst haben, dann unmittelbar nach Bekanntgabe des Ergebnisses die Fraktionssitzung unterbrochen wurde. Zur Stunde tagt der Fraktionsvorstand. Der Ausgang dieser Kanzler-Klatsche wird Konsequenzen haben, aber welche?

Angela Merkel musste in den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten bereits viele Ohrfeigen einstecken. Wie lange hält die Frau den langsamen Absturz noch aus?

Allerdings betonte der 50-jährige Brinkhaus wiederholt, dass sich seine Kandidatur nicht gegen Merkel richte. Gegen wen sonst?

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung