TransOcean Kreuzfahrten mit zwei neuen Katalogen und Flußkreuzfahrtschiffen

0
261
Die MS Bellejour. © TransOcean

Im Kreuzfahrten-Katalog für die Zeit von Mai bis Oktober 2014 werden auf über 80 Seiten vor allem Fahrtgebiete beworben. Mitte Mai zum Beispiel ist die MS Astor auf Nord- und Ostsee unterwegs. Von Bremerhaven führt die Tour neun Tage auff die Nordsee, vor allem ins Skagerak. Göteborg, Oslo, Stavanger und Bergen werden besucht, bevor es zurück in die Weser geht. Einen Tag mehr und noch die Ostsee bietet eine Fahrt vom 6. bis zum 15. Oktober. Von Kiel über Flensburg, Rönne, Kopenhagen, Göteborg, Oslo und Stavanger geht die Route bis Bremerhaven. Geboten werden Kultur- und Naturschauspiele, denn neben dem Theater in Rönne wartet auch der wunderbare Lysefjord auf das weiße Schiff. Doch auch Ostsee pur mit Stadtlandschaften von Danzig, Riga, Tallinn, St Petersburg, Helsinki, Stockholm und Visby bis Karlskrona bietet TransOcean auf einer zweiwöchigen Rundreise.

Besonders empfehlenswert ist eine vierzehntägige Rundreise um das kleiner werdende Britannien. London (Harwich) und Liverpool in England, Falmouth in Cornwall, Belfast in Nordirland, Oban und Edinburgh (Rosyth) in Schottland sind Häfen, die angelaufen werden, um an Land gehen zu können. Zeit, sich schon jetzt mit der Geschichte des Vereinigten Königreiches zu befassen. Auf der Reise zwischen Golfstrom und Golfplatz bietet die Bibliothek an Bord Raum für Bücherwürme und Zeit für den Fünf-Uhr-Tee bleibt auch noch.

Fjorde und Fjells, Fisch und frisch – das ist Norwegen. Eine siebentägige Tour führt Ende Mai von Bremerhaven erst in die Welthauptstadt des Regens nach Bergen und dann 200 Kilometer noch nördlicher und zwar mitten ins UNESCO-Weltnaturerbe Geirangerfjord. Wer zwei Wochen Zeit hat, der kommt während der Reisen vom 8. bis zum 21. Juni und vom 8. bis 22 September 2014 auf den Norwegen-Touren bis ans Nordkap (Honningsvag). Bei diesem letzten Törn ist das Fritz-Theater aus Bremen an Bord und bringt klassische Komödie wie auch Krimi, Oper und Musical aber auch Improvisations-Theater auf die Bühne. Mitmachen ist möglich!

Reisen nach Island, Grönland und Kanada ergänzen die Hochseekreuzfahrtsaison 2014 auf der Nordhalbkugel.

Die Preise sind stabil, Alleinreisende kommen sogar günstiger mit und „Dialysepatienten haben auch in der kommenden Saison erneut die Möglichkeit, eine Kreuzfahrt auf der Astor zu genießen und dabei professionelle medizinische Betreuung in Anspruch zu nehmen“, ergänzt Antje Schwuchow.

Die MS Bellejour. © TransOceanBei den Flußkreuzer gibt es Neues zu vermelden. Laut dreiseitiger Pressemitteilung vom 28.06.2013 kommt „für die Bellevue ”¦ mit der Bellejour das Schwesterschiff der Belvedere auf den Rhein; in Südfrankreich reist 2014 die Bellefleur an Stelle der Maribelle." Schön. „Mit diesem Tausch haben wir die Flotte noch homogener gestaltet“, erläutert Alexander Nothegger, Geschätsführer von TransOcean. „Auf Rhein und Donau können die Reisebüros jetzt quasi den gleichen Schiffstyp vermarkten, der sich unter anderem durch die großzügigen Kabinen mit 16 Quadratmetern auszeichnet. Die Bellefleur verfügt im Vergleich zur Maribelle über eine hohe Anzahl an Deluxe-Kabinen, die mit Doppelbett ausgestattet sind.“

Die vier Schiffe werden auf ihren 107 Reisen elf europäische Flüsse befahren. Die MS Belvedere ist auf Donau, Main-Donau-Kanal und Main unterwegs, die MS Bellejour auf Rhein, Mosel, Main-Donau-Kanal, Main und Donau, die MS Bellefleur auf Rhone und Saone und die MS Sans Souci auf Oder, Elbe, Havel, Ostsee, Neckar, Rhein und Mittellandkanal.

An Bord werden Tanz-Themenabende geboten. Neben Walzer bleibt Zeit für Wellness. Die Reisenden können zudem Schach und Shuflebord spielen oder bei einem All-inclusive-Getränkepaket das richte Weinpaket wählen und nach Landgängen sich Wohl sein lassen.

Wer mehr über die Hochsee- und Flußkreuzfahrten von TransOcean wissen will, der surfe auf www.transocean.de.

Anzeige