Syrisches Sarin-Gas an Bord von US-Schiff komplett zerstört

0
241

Dabei handelt es sich um das von der Assad-Administration übergebene Giftgas Sarin. Wo sich das Giftgas der Assad-Gegner vom "Islamischen Staat" der El Kaida und anderer wissen wir nicht.

Beim Giftgas des sich gegen innere und weit mehr äußere Feinde verteidigenden Assad-Regimes handle es sich insgesamt um 581 Tonnen Sarin, teilte Oberst Steve Warren vom Pentagon am Dienstag mit.

„Jetzt gehen Pentagon-Fachleute zur Zerstörung von rund 20 Tonnen Vorläuferstoffe, die sich für die Produktion von Yperit eignen“, sagte der Militär.

Die Arbeiten an Bord der „Cape Ray“ hatten im Juli unter der Ägide der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) begonnen und sollten Ende August abgeschlossen werden. Die nach der Entschädigung übrig gebliebenen Substanzen sollen zur weiteren Verarbeitung nach Großbritannien, in die USA und nach Finnland verschifft werden.

Mit Material von RIA Novosti

Anzeige