Syrer unterstützen Präsident Bashar Assad mit Massendemonstrationen

0
293

„Bashar, wir werden für dich Seele und Blut geben!“, skandieren die Manifestanten.

Das ist die erste derart massenhafte Aktion zur Unterstützung des Regimes, die im Land stattfindet, nachdem vor zehn Tagen in einigen Gebieten Syriens Unruhen ausgebrochen waren.

Es wird erwartet, dass Präsident Assad heute auf die jüngsten Ereignisse im Land eingehen und wichtige Entscheidungen bekannt geben wird, die die Führung des Landes unter dem Druck der Massenproteste getroffen hat.

In seiner Rede wird er laut Beobachtern die Aufhebung des Notstandes erklären, der im Land seit 1963 gilt, als die Baath-Partei an die Macht gekommen war.

Die Annahme eines Dringlichkeitsplans für politische Umgestaltungen gab die syrische Führung am vorigen Donnerstag, eine Woche nach dem Ausbruch der Unruhen in der Stadt Deraa bekannt, die an der Grenze zu Jordanien liegt. Dieser Plan sieht unter anderem die Einführung eines Mehrparteiensystems, die Verabschiedung eines neuen Gesetzes über Massenmedien, die Durchführung einer Gerichtsreform sowie einen härteren Kampf gegen die Korruption vor, die in der Bevölkerung besondere Unzufriedenheit hervorruft.

Nach Angaben von AFP wird die syrische Regierung heute zurücktreten. Im Laufe eines Tages soll ein neues Ministerkabinett gebildet werden.

RIA Novosti

Anzeige