Synthol für die VS-Wirtschaft oder rauf mit der Muskelmasse

Dollkar. Quelle: Pixabay, Foto: Gerd Altmann

Washington, VSA (Weltexpress). Dass das Rekordwachstum der Wirtschaft in den VSA im Sommer 2021 unter Präsident Donald Trump (RP) sogar „noch etwas stärker ausgefallen als bislang angenommen“, das wird nun in den wichtigsten Medien dieser Welt verbreitet.

Unter der Überschrift „Rekordwachstum der US-Wirtschaft etwas stärker als gedacht“ wird in „Reuters“ (22.12.2020) mitgeteilt, dass „das Bruttoinlandsprodukt (BIP) … von Juli bis September auf das Jahr hochgerechnet um 33,4 Prozent“ gewachsen sei, „wie das Handelsministerium am Dienstag mitteilte. Bislang war es von einem Anstieg um 33,1 Prozent ausgegangen. Im Frühjahr war die weltgrößte Volkswirtschaft wegen der Corona-Krise noch um 31,4 Prozent eingebrochen und damit so stark wie nie zuvor. Insbesondere der private Konsum legte im vergangenen Quartal wieder deutlich zu. Dennoch blieb die Wirtschaftsleistung um 3,5 Prozent unter ihrem Vorkrisenniveau von Ende 2019.“

Die Politik unter Trump hat also eine Tal- und Bergfahrt hinter sich. Dennoch ist Vorsicht geboten, denn nur Experten erkennen den Statistik-Schmu der VS-Amerikaner. Nette Spielchen wie das Hochrechnen Wachstumsraten auf ein Jahr, so daß die Zahlen größer erscheinen, aber bei Inflationsraten genau dies zu unterlassen, sind damit nicht gemeint. Seit Jahren und Jahrzehnten werden in den VSA Inflationszahlen runtergerechnet und Wachstumszahlen hoch.

Wenn zu Beginn des kommenden Jahres unter Joseph Biden (DP) als Präsident rund 1 Billionen Dollar in die VS-Wirtschaft gespritzt werden, genannt wird der Spaß „Corona-Hilfspaket“ (so oder so ähnlich), aber nicht das Spritzen von Anabolika, Testosteron und Synthol, dann wird wieder künstlich Muskelmasse aufgebaut, aber vor lauter Muckis werden die VS-Amerikaner beim Wettlauf beispielsweise mit den Han-Chinesen nicht mithalten können.