Soldaten der israelischen Verteidigungsstreitkräfte erschießen drei arabische Angreifer an der Grenze zum Gazastreifen

Israelische Soldaten. Quelle: Pixabay, Foto: Yedidia Klein

Jerusalem, Israel (Weltexpress). Die Streitkräfte des Staates Israel heißen Israelische Verteidigungsstreitkräfte. Und sie verteidigen, wenn sie angegriffen werden.

Nach eigenen Angaben ist auch die letzte Verteidigung gelungen. Laut „Welt“ (21.1.2020) unter der Überschrift „Israelische Soldaten erschießen drei palästinensische Angreifer“ seien „drei mit einem Sprengsatz bewaffnete palästinensische Angreifer an der Grenze zum Gazastreifen erschossen“ worden.

Die Angreifer hätten illegal „die Grenze zu Israel überquert und versucht, den Sprengsatz auf die Soldaten zu werfen. Mit den Worten „Ich kann bestätigen, dass alle drei getötet wurden“ zitiert AFP (21.1.2020) eine Armeesprecherin.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung