Slowakei: Volkstest statt Volksfest

Slowakei
Die Flagge der Slowakei am Himmel. Quelle: Pixabay

Bratislava, Preßburg, Slowakei (Weltexpress). In der ganzen Slowakei soll es kein Volksfest geben, sondern einen Volkstest. Das chinesische Virus sei Schuld.

Der „ORF“ (27.10.2020) meldet unter der Überschrift „Slowakei will fast gesamte Bevölkerung testen“, dass „der nationale CoV-Krisenstab .. den Plan“, „an den beiden kommenden Wochenenden … fast die gesamte Bevölkerung des Landes auf das Coronavirus testen“ zu lassen“, „abgesegnet“ habe, „nachdem eine Pilotphase am vergangenen Wochenende erfolgreich verlaufen sei“, wie Igor Matovic als Regierungssprecher gestern Nacht mitteilte.

Rund fünf Millionen Menschen testen! Ist das schon Wuhan-Wahnsinn?

Unter „Slowakei will fast die ganze Bevölkerung testen lassen“ heißt es in „Süddeutsche Zeitung“ (27.10.2020) dazu, dass „vom vergangenen Freitag bis Sonntag … zunächst vier besonders stark von der Pandemie betroffene Bezirke an der polnischen Grenze getestet worden“ seien und nun „alle über zehn Jahre alten Einwohner im Rest des Landes einem Antigen-Schnelltest unterzogen werden“ sollen. Dann wird angemerkt, dass Igor Matovič, Ministerpräsident der Slowakei, „erwarte, „dass das Projekt beispielgebend für ganz Europa sein könnte. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel habe sich im Gespräch mit ihm sehr interessiert gezeigt, berichtete der Regierungschef.“

Rund 60 Millionen Deutsche in der BRD testen und auch noch 20 Millionen Migranten, darunter Deutsche, aber vor allem Ausländer und also Mitglieder anderer Völker, wovon Millionen mit einem BRD-Ausweis versehen wurden. Reichen dafür zwei Wochenenden?

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung