Schwarze und Rote mit Ermächtigungsgesetz – Nicht mit den Blauen oder „Es reicht!“

Ein Blick auf den Reichstag in Berlin. Quelle: Pixabay, Foto: herb1979

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Das Ermächtigungsgesetzt, auch Infektionsschutzgesetz genannt, dass von Christen, auch als Schwarze bezeichnet, und Sozen, auch Rote benannt, der Altparteien CDU, CSU und SPD heute in den Deutschen Bundestag, der im Berliner Reichstag veranstaltet wird, eingebracht wurde, wird von den Blauen und also den Mitgliedern und Mandatsträgern der AfD geschlossen abgelehnt.

Die Blauen halten das, was die Schwarzen und Roten wollen, schlichtweg „für verfassungswidrig“. Alice Weidel (AfD) erklärte gegenüber Medienvertretern bereits zu Beginn der Woche: „Wir halten das Gesetz für verfassungswidrig.“

Weidel ergänzte, dass die Blauen „den Inzidenzwert für manipulierbar“ hielten und zwar „durch Ausweitung beziehungsweise Einschränkung der Tests“, mit dem man den Wert hoch- oder auch runterfahren könne.

Alexander Gauland (AfD) erklärte ebenfalls frühzeitig, dass der ganze Irrsinn sich schon daran festmache, dass die Aerosolforscher sagen würden, alle sollten rausgehen, während die Regierung unter Angela Merkel (CDU) das genau Gegenteil behaupten würde, man also drinbleiben solle. Zu dieser Volksverdummung sagte Gauland: „Es reicht!“