Schwarz-Gelb gewinnt gegen Schwarz-Weiß in Istanbul

Besiktas-Stadion in Istanbul beim Umbau. Quelle: Pixabay, Foto: falco

Istanbul, Türkei (Weltexpress). Borussa genannte Preußen aus Dortmund besiegten Besiktas JG in Instanbul mit 2:1 (2:0). Jude Bellingham schoß das erste Tor und Erling Haaland das zweite. Nein, Preußen sind die nicht, noch nicht einmal Deutsche, aber wer ist das schon in Dortmund?!

Und in Istanbul? Noch weniger! Die Migranten-Mannschaft aus Dortmund spielte mehr oder weniger 4-4-2, also mit einer Raute im Mittelfeld, obwohl sich Donyell Malen und Marco Reus nicht immer daran hielten oder halten mußten.

Mahmoud Dahoud gab den Ball auf Thomas Meunier und der zu Bellingham (21.). Tor. 1:0. Haaland traf n der dritten Minute der Nachspielzeit der ersten 45 Minuten. In der vierten Minute der Nachspielzeit der zweiten 45 Minuten traf Francisco Montero für die Migranten-Mannschaft aus Istanbul nachFlanke von Miralem Pjanić. Das war wenigstens ein Trostpflaster für die rund 20.000 zugelassenen Zuschauer.

Zuvor hätte Ansgar Knauff in der zweiten Minute der Nachspielzeit auf 3:0 erhöhen können. Frei vorm Tor ballerte er das Runde an die Latte.

BVB-Cheftrainer Marco Rose kann mit dem Ergebnis zufrieden sein und auch darüber, daß die Abwehr nur einen Gegentreffer zuließ.