Schulterkamera JVC GY-HM 700 – Das neue Flaggschiff der Japaner überzeugt mit durchdachten Neuerungen

Das ist sie: die GY-HM 700 von JVC

Neuer Pixelversatz, Objektiv von Canon

Dieser neue Pixelversatz funktioniert so: Die blauen und roten Pixel werden von der Kamera versetzt angeordnet, nur die grünen Bildpunkte nicht. Der Effekt dieser Neuerung ist eine gesteigerte Luminenzauflösung und damit einhergehend eine höhere Detailtreue der Bilder. Das Gerät ist durch eine Kooperation serienmäßig mit einem Wechselobjektiv der Firma Canon ausgestattet, das mit einem 14fachen optischen Zoom arbeitet.

Kompakte Leichtigkeit

Die verwendeten SDHC-Karten zur Speicherung der Dateien haben den Vorteil, relativ preiswert und, im Vergleich zu anderen Karten , nahezu überall problemlos erhältlich zu sein. Sie können in zwei Slots verwendet werden, welche durch Hot-Swapping schnell gewechselt werden können. Die Kamera selbst ist sehr kompakt und mit nur 3,6 Kilogramm ein echtes Leichtgewicht. Ein neuartiges angenehm großes Display sorgt für Übersicht zu jeder Zeit denn der eingebaute LCOS-Sucher ist weniger störanfällig. Seine neuartige Technologie lässt kein Licht mehr hindurch sondern reflektiert es einfach, das steigert die Qualität der Bilder im Sucher spürbar.

Vereinfachte Bildbearbeitung durch Quick Time

Die JVC GY-HM700 speichert die aufgenommenen Videos vorzugsweise im nativen Quick-Time-Format auf, wobei jedoch die Speicherung im herkömmlichen SP-Modus weiterhin möglich sind.. Das erlaubt die sofortige Bearbeitung der Film-Clips mit dem Schnittprogramm Final Cut Pro ohne aufwändige Umwandlung. Die Clips werden mit einer Qualität von 35 Mbps gespeichert und lassen sich mit MPEG-2 Long GOP Codierung komprimieren. Das garantiert lange Aufzeichnungszeiten mit hoher Qualität der Bilder und optimaler Kapazitätsnutzung des Speixherplatzes.

Bedienbarkeit bleibt vorbildlich

Bei der Bedienbarkeit greift JVC hingegen auf die in der Vergangenheit bewährten Konzepte zurück. Die wichtigsten Bedienelemente befinden sich praktischerweise nach wie vor an gewohnter Stelle was die Umstellung auf die neue Kamera sehr einfach macht. Das äußerst geringe Gewicht der gesamten Ausrüstung verhindert ein schnelles Ermüden des Kameramannes und gewährleistet eine hohe Stabilität der Aufnahmen.

Fazit positiv

Die GY-HM700 ist eine rundum gelungene echte! Schulter-Cam, die vor allem durch ihre Kompaktheit und ihr äußerst geringes Gewicht echte Pluspunkte verbuchen kann. Mit ca. 6000 € liegt sie preislich im mittleren Bereich in ihrer Referenzklasse. Die Weltexpress Film-Redaktion sagt: Test bestanden!