Scary Movie 5 (USA 2013) – Erschreckend unlustig

0
369
© Constantin Film

Die Rahmenhandlung ist übersichtlich. Jody (Ashley Tisdale), eine Ballerina, und Dan (Simon Rex), ein Affenforscher, kümmern sich um Dans zwei kleine Nichten und den Neffen, nachdem diese drei Jahre allein im Wald lebten. Mit von der Partie ist der böse Geist „Mama“, der sich im Wald um die Kinder kümmerte. Schon bald geschehen im Haus merkwürdige Dinge und auch die Arbeitswelt von Jody und Dan bleibt nicht verschont.

Typisch für die Scary Movie Reihe werden hier haufenweise Filme durch den Kakao gezogen, aber nicht nur Horrorfilme, sondern auch solche wie Planet der Affen: Prevolution, Inception oder Black Swan. Im Mittelpunkt steht eindeutig MAMA, der neue Horrorfilm von Universal Pictures, der aktuell im Kino läuft. Einige Bezüge sind sogar so topaktuell, dass die entsprechenden Filme ebenfalls erst noch anlaufen, so z.B. Evil Dead, oder noch gar nicht gedreht sind, wie Shades of Grey. Man muss weder einen der zitierten Filme gesehen haben, noch die Vorgänger kennen, um Scary Movie 5 folgen zu können.

Würde man unfein mit dem Finger zeigen, so würde der unzweifelhaft auf das Drehbuch zeigen. Lieblos, hektisch, albern und alles andere als zeitlos. Besonders ärgerlich ist daran, dass es von David Zucker stammt, dem Mann hinter Die Nackte Kanone, Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug und Die Entführung der verrückten Mrs. Stone um nur einige zu nennen. Die Schauspieler hingegen liefern angemessene Leistungen und zwei klare Daumen hoch gibt es für Rapper Snoop Dogg.

Scary Movie 5 hat einige wenige wirklich witzige Momente und haufenweise schwache, infantile Gags. Vielleicht wären weitere sieben Jahre Pause angebracht gewesen. Wer wirklich wissen will, was Charlie Sheen und Lindsey Lohan mit dem Ganzen zu tun haben, der muss sich den Film selbst antun. Allerdings fällt die Antwort eindeutig unter die Rubrik „unnützes Wissen“.

Scary Movie 5
(USA 2013); Verleih: Constantin Film und Dimension Films; Filmlänge: 86 min; Regisseur: Malcolm D. Lee; Drehbuch: David Zucker; Phil Dornfeld; Darsteller: Ashley Tisdale; Simon Rex; Erica Ash; Heather Locklear; Snoop Dogg; Molly Shannon; Kate Walsh; Jerry O’Connell; FSK: ab 12 Jahren; Kinostart: 25. April 2013 (Deutschland).

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung