Reisewarnung vom AA für die Kanarischen Inseln aufgehoben

Kanarische Inseln. Quelle: Pixabay, Foto: falco

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Dass die Lohnarbeiter des Robert-Koch-Institutes (RKI) die Kanarischen Inseln, die Eigentum des spanische Königreiches sind, nicht mehr als Risikogebiet gelten, das wurde heute mitgeteilt.

Prompt melden sich Hoteliers, Gastronomen, Werbeagenturen und andere zu Wort und beteiligen sich an der totalen Reklame für die Kanaren. Im Großen und Ganzen werden das Auswärtige Amt (AA) und das RKI gelobt oder werturteilsfrei erwähnt, aber in Ausnahmefällen auch kritisiert.

Dass die Kanaren schon seit Anfang Oktober 2020 bei der von Kennern kritisierten Sieben-Tage-Inzidenz unter dem ebenfalls von Kennern kritisierten Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern lagen, das wird selten erwähnt.

Hinzu kommt immer noch unsägliche restriktive Maßnahmen, darunter PCR-Tests und Quarantänemaßnahmen. PCR-Testungen sind noch nicht vom Tisch.

Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), teilt dazu per DRV-Pressemitteilung vom 22.10.2020 mit: „Wir brauchen dringend eine abgestimmte Test-Strategie für Reiserückkehrer, damit Reisen auch in Corona-Zeiten wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren kann. Mit dem zielgenauen Einsatz von Tests bei der Einreise nach Deutschland oder noch im Zielgebiet lässt sich die Einschleppung des Coronavirus wirksam eindämmen – und die Flughäfen sind diesbezüglich sehr gut ausgestattet.“

In der DRV-Pressemitteilung heißt es zudem: „Die von der Bundesregierung geplante Zwangsquarantäne für Reiserückkehrer aus ausländischen Risikogebieten ist aus Sicht des DRV unverhältnismäßig und der falsche Weg. Reiseveranstalter und Zielgebiete haben ebenso wie die Fluggesellschaften und viele andere Unternehmen der Reisebranche überzeugende Hygiene- und Sicherheitskonzepte entwickelt, um das Risiko einer Ansteckung mit Corona während der Reise zu minimieren. ‚Passende Konzepte liegen vor und sind erfolgreich umgesetzt. Reisen sind auch in Corona-Zeiten sicher möglich‘, so Fiebig.“

In WELTEXPRESS und weiteren Medien wird seit Wochen und Monaten mitgeteilt, das Viren im Allgemeinen und Coronaviren im Besonderen kein großes Problem seien und die Leuten im Land besonnen sein und nicht auf die Coronalügner hören sollten.

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung