Rebellenführer Kiir wird erster Präsident des Südsudan

0
252

Laut der zeitweiligen Verfassung der Republik Südsudan soll Kiir das Präsidentenamt bis April 2014 innehaben.

Nach dem Tod des früheren sudanesischen Vizepräsidenten John Garang im Jahr 2005 hatte Kiir die Leitung der südsudanesischen Regierung übernommen und war im April dieses Jahres in dieses Amt neu gewählt worden.

Khartum hatte am Freitagabend den Südsudan als unabhängigen Staat anerkannt. Wenige Stunden später, um Mitternacht wurde der Südsudan offiziell zu einem unabhängigen Staat erklärt. Der Südsudan ist der 54. Staat Afrikas und der 196. Staat der Welt und rechnet damit, 193. Mitglied der UNO zu werden.

Die ägyptischen Behörden haben am Samstag die staatliche Unabhängigkeit des Südsudan anerkannt, meldet Reuters am Samstag unter Berufung auf den ägyptischen Außenminister Mohammed al-Orabi.

Südkorea hatte bereits am Freitagabend mit dem Südsudan ein Memorandum of Understanding unterzeichnet und somit einen Schritt zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit dem neuen afrikanischen Staat getan.

RIA Novosti

Anzeige