Pink in der Rink – 3:2-Heimsieg der Berliner Eisbären gegen Grizzly Wolfsburg

0
297
Seit nunmehr fünf Jahren unterstützen die Berliner durch diese besondere Aktion die Susan G. Komen Deutschland e.V. der von Brustkrebs betroffenen Frauen (und Männer).

Im nächsten Jahr wird die Aktion ausgeweitet und die Eisbären werden sich der Initiative Hockey fights Cancer aus der nordamerikanischen Profiliga NHL anschließen. Sie kämpft allgemein gehen die miese Krankheit Krebs.

Eishockey wurde auch gespielt: Die Hauptstädter konnten ihre positive Heimbilanz weiter ausbauen und gewannen vor über 13.000 Zuschauern gegen die Grizzlys aus Wolfsburg in einem ausgeglichenen Spiel mit 3:2.

Beste Eisbärenakteure des Tages waren neben Petri Vehanen Stürmer Barry Tallackson und Darin Olver, die jeweils an zwei der drei Toren beteiligt waren.

Es war der insgesamt 29. Sieg im 41. Spiel gegen die Niedersachsen.
Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung