Neue Buchreihe „Fußballfibeln – Bibliothek des deutschen Fußballs“ – Union Berlin, SV Babelsberg, Energie Cottbus, BFC Dynamo

0
417
© Culturcon
Die Verlagssuche war wohl schwierig bis er auf den unverzagten Berliner Culturcon-Verlag traf.  Nun sind die ersten vier sehr unterschiedlichen Bücher da. Geschrieben „von Fans für Fans“. Das klingt komisch, da man dahinter unkritische Lobhudeleien vermuten könnte. Doch bereits die Babelsberg-Fibel von Rico Noack bestätigt diese Annahme nicht. Dieses sehr politische und gut lektorierte Buch eines komplexen Fans berichtet zum Beispiel von übler Polizeiwillkür anlässlich eines Auswärtsspiel in Schönberg und legt einen kritischen Fokus auf die Belange des deutschen Fußballs im Allgemeinen und des Clubs im Besonderen. 
Nein, diese Buchreihe ist, das kann man nach der Lektüre der vier Bände bestätigen, wirklich etwas Neues. So hält sich die BFC-Fibel des bekannten Fußballautors Marco Bertram nah an den Fakten auf, bis plötzlich der Schreiber sehr persönliche Geschichten aus den späten achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts bei Chemie Leipzig auspackt.

Auch Jörn Luthers Unionfibel ist hautnah am Erlebten, die Szene im Union-VIP-Raum ist eine köstliche Satire.

Tatsächlich ist das „selbst erlebte“ ein ganz großes Plus aller Bücher. Sie sind eine Mischung aus Fakten sowie gefühlter und erlittener Fangeschichte.

Besonders amüsant bei Jens Batzdorfs Energie-Cottbus-Fibel, die vor Lebensfreude und der Lust an gemeinsamen Auswärtsfahrten strotzt.

Zurück zum Baiz. Batzdorf war live der Witzigste. Seine Lesung riss die Leute von den Sitzen, ein wahres Comedytalent. Kokett tat er, als würde er zum ersten Mal vor Publikum lesen, um dann ein charmantes Profi-Feuerwerk der Fußballpoesie zu zünden.

Die ersten vier Bücher, aus Sicht der Autoren vom jeweils „geilsten Clubs der Welt“, werden bestimmt ihre Leser finden. Im Frühjahr soll es laut Willmann mit Lok und Chemie Leipzig weiter gehen, bevor im Sommer fette Brocken wie Dortmund und Bayern folgen. Man darf gespannt sein, welche Autoren sich mit welcher Herangehensweise mit diesen Groß-Clubs beschäftigen. Bei den ersten Büchern leisteten Verlag und Herausgeber ansprechende Arbeit.

Dabei sind die ersten vier Bücher keine Beweihräucherung der Superlative im nichtigen Krabbelwitz-Niveau, wie in der braven und anbiedernden Konkurrenzreihe 111 Gründe diesen und jenen Verein in den Popo zu kriechen. 

Die Fußballfibeln wenden sich an ein „aufgeklärtes Lesepublikum mit Spaß an der eigenen Denke“, an lesefreudige und kritische Fans der Clubs, neugierige Zeitgenossen, „Liebhaber des Fußballsports und der unabhängigen Fankultur“. Kann durchaus ein Erfolg werden.

Jedes Buch kostet günstige 9,99 Euro und passt in jede Umhänge- und Arschtasche.

Zum Schluss noch dies: Ein großes Fest ist die geniale Covergestaltung. Was für ein talentvoller Mensch hat dieses kesse Fahnen-Layout mit etwas Schmuddel dran erfunden? Welche angewandte Fußballpoesie. Kampferprobte Fahnen im Wind! Wo ist der nächste Auswärtssieg? Wo die neuste schmerzliche Niederlage? Einfach nur geil, nee, endgeil.

* * *

BFC Dynamo Fußballfibel, Marco Bertram, Bibliothek des Deutschen Fußballs herausgegeben von Frank Willmann, 144 Seiten, mit Abbildungen, Culturcon Verlag, Berlin 2015, ISBN: 978-3-944068-38-1, Preis: 9,99 Euro (D)

1. FC Union Berlin Fußballfibel, Jörn Luther, Bibliothek des Deutschen Fußballs herausgegeben von Frank Willmann, 154 Seiten, mit Abbildungen, Culturcon Verlag, Berlin 2015, ISBN: 978-3-944068-39-8, Preis: 9,99 Euro (D)

SV Babelsberg 03 Fußballfibel, Rico Noack, Bibliothek des Deutschen Fußballs herausgegeben von Frank Willmann, 138 Seiten, mit Abbildungen, Culturcon Verlag, Berlin 2015, ISBN: 978-3-944068-40-4, Preis: 9,99 Euro (D)

FC Energie Cottbus Fußballfibel, Jens Batzdorf, Bibliothek des Deutschen Fußballs herausgegeben von Frank Willmann, 148 Seiten, mit Abbildungen, Culturcon Verlag, Berlin 2015, ISBN: 978-3-944068-41-1, Preis: 9,99 Euro (D)

Zur WELTEXPRESS-Newsletter-Anmeldung