„Nazis raus“-Rufe bei den korrupten Sozen in Hamburg – Bündnis 90/Die Grünen gewinnen, SPD und CDU verlieren

0
150
Hamburg, im Vordergrund das Rathaus und im Hintergrund der Hafen. Quelle: Pixabay, Foto: Bernd Flickenschild

Hamburg, Deutschland (Weltexpress). Die Prognose von Infratest dimap in den Nachrichten der ARD (23.2.2020) sieht die SPD als Wahlgewinner bei 37,5 Prozent. Dahinter folgt die Partei Bündnis 90/Die Grünen mit 25,5 Prozent. An den Rändern liegen die CDU mit 11,5 Prozent und Die Linke mit 9 Prozent.

Am Einzug in die Bürgerschaft könnten sowohl die FDP (5 Prozent) als auch die AfD (4,7 Prozent) scheitern.

Als die Prognose für die AfD bekannt gegeben wurde, riefen Sozen auf der Wahlparty der SPD „Nazis raus“.

Andererseits ist die SPD kein Wahlgewinner, sondern ein Wahlverlierer. Bei der letzten Bürgerschaftswahl erreichten die Sozen 45,6 Prozent. Diverse Korruptionsskandale führten offenbar nicht zu den erwartet hohen Verlusten.

SPD und Bündnis 90/Die Grünen können und wollen weiter gemeinsam regieren.

Die CDU verliert ebenfalls. 2015 holten ihre Mitglieder und Mandatsträger noch 15,9 Prozent. Die Linke holte vor fünf Jahren 8,5, die FDP 7,4 und die AfD 6,1 Prozent. Die Gelben und Blauen verlieren also leicht.

Die Wahlbeteiligung liegt bei 62 Prozent. Beim letzten Mal lag sie mit 56,9 Prozent auf dem niedrigsten Wert der Nachkriegsgeschichte.

Anzeige